Hier kann man sich nicht nur an einem regnerischen Tag mit Kind und Kegel vergnügen, sondern auch gleich jede Menge Tipps für seinen Urlaub in der Umgebung bekommen.

Es wäre wert, auf unseren Wegen durch Slowenien (vielleicht nach Kroatien) immer wieder kleine oder größere Stopps einzulegen. Nicht nur, weil es besser für die Konzentration des Fahrers und für die Reiselaune der großen und kleinen Mitfahrer ist, sondern auch um die Schönheiten des Landes kennenzulernen. 

Blick von der Terrasse von Expano auf den Soboka jezero
Blick von der Terrasse von Expano auf den Soboka jezero

Pomurje ist vielleicht noch nicht so als Reiseziel bekannt, bietet aber eine ganze Menge an Urlaubserlebnissen: vom aktiven Radfahren und Wandern bis zum Entspannen und Relaxen im warmen Wasser, dazu kommen noch die vielen kulinarischen Genüsse …

Plan von Pomurje
Plan von Pomurje

Einen guten Überblick bietet das Expano, an der Autobahn in der Nähe von Murska Sobota gelegen. Man kann hier aber nicht nur Infos über die Pomurje bekommen, sondern viel mehr unternehmen

Der Pavillon

Der Expano-Pavillon, der mit seiner ungewöhnlichen Form von weitem her sichtbar ist, ist nur einen Katzensprung von Murska Sobota entfernt und liegt gleich an einer Ausfahrt der A5 (von Budapest nach Ljubljana). Wer in Pomuje urlaubt und das Auto nicht benutzen will, kann aber auch auf Rad- oder Spazierwegen hierhergelangen, oder mit dem Bus Sobočanec, der direkt beim Eingang des Pavillon hält.

Blick zum Pavillon Expano
Blick zum Pavillon Expano

Eigentlich ist das Gebäude ein „Recycling-Produkt“, denn es ist jener Pavillon mit dem Slowenien 2015 auf der Expo in Mailand vertreten war und dessen Holz-Glas-Konstruktion des Architektenteams SoNo an die Vielfalt der slowenischen Landschaft erinnern soll.

Die Terrasse des Expano
Die Terrasse des Expano

Das Gebäude fällt auf jeden Fall auf. Trotzdem bin ich ein bisschen überrascht. Ein großer Parkplatz, ein futuristisches Gebäude – am  ersten Blick in der „Pampas“. Doch der Eindruck trügt. Hier erwartet den Besucher nicht nur eine äußerst kurzweilige Ausstellung mit sehr viele technischen Schmankerl, sondern auch noch ein ausgezeichnetes Restaurant. Auch mit Schmankerln. Allerdings mit kulinarischen aus der Region. 

Expano
Expano

Und wenn man einmal um das Gebäude herumschlendert, dann steht man vor einem großen (künstlichen) See, der ebenfalls viele Freizeitmöglichkeiten bietet. Aber davon später. 

Die Ausstellung

Ich habe in Ausstellungen selten so viele gelungene technische Umsetzungen gesehen wie auf dieser Reise in Slowenien. Inzwischen sind auch die Virtual Reality Brillen auf einem wirklich guten Niveau.

Wie die Mur mäandert die Ausstellung durch das Gebäude
Wie die Mur mäandert die Ausstellung durch das Gebäude

Leider haben wir wenig Zeit, die Ausstellung so richtig ausführlich zu genießen, aber ich kann euch zumindest von den Highlights berichten.

Die Unendliche Ebene

Startpunkt ist für uns der „Spiegelsaal“ für Influencer 😊 und Fotofans. Wer mag, kann sich dort mehr oder weniger bis ins Unendliche fotografieren.

Die Vervielfachung meiner Selbst
Die Vervielfachung meiner Selbst

Dann geht es für uns aber so richtig los. 

Panofilm

Im ersten Raum lernen wir Pomurje so richtig kennen. Auf einer Riesenleinwand wird die Geschichte der Region erzählt, allerdings läuft hier die Geschichte rückwärts. Ich brauche ein wenig Zeit um zu verstehen, dass diese Zeitreise in umgekehrter Folge funktioniert. Doch spätestens bei den Urzeittieren und Urmenschen ist dann alles klar.

Kommt mit auf eine Zeitreise nach Pomurje (Foto © Expano)
Kommt mit auf eine Zeitreise nach Pomurje (Foto © Expano)

Das Pannonische Meer formte hier diese Landschaft und im Laufe der Zeit veränderte sich auch die Tierwelt, die Besiedlung und die Gesellschaft. 

In der Ausstellung
In der Ausstellung

Danach werfen wir noch einen schnellen Blick auf das Panoskop, bei dem man jeden Teil der Pomurje-Region in extrem hoher Auflösung und verblüffender Detailschärfe sehen kann. Egal ob Kultur oder Natur, man hat die Qual der Wahl und kann sich hier seine Ziele mit besonderer Auflösung zu Gemüte führen.

Panoflug

Dann folgt ein Abstecher zu einem besonderen Highlight. In einer runden Kugel (mit Öffnungen) setzen wir uns gemütlich hin und die VR-Brillen auf und schon geht es los. Wir fliegen durch die Landschaft, besser gesagt über die Landschaft von Pomurje. Wir durchqueren das Flachland und kommen zur Hügellandschaft von Goričko und Jeruzalemske gorice, fliegen über Prlekija bis zur Stadt Lendava und wieder zurück.

Mit dem Ballon über Pomurje
Mit dem Ballon über Pomurje

Wenn ich jetzt ganz ehrlich bin, habe ich erst auf der Website von Expano erfahren, dass diese Kugel eigentlich einen Heißluftballon darstellen soll. Einen mit einer ganz besonderen Geschichte allerdings und die möchte ich euch nicht vorenthalten. 1934 landete nämlich im kleinen Dorf Ženavlje ein Stratosphärenballon, aus dem ein belgischer Wissenschaftler, Max Cosyns, stieg, der sich wegen des schlechten Wetters zur Landung entschlossen hatte. Der Vorfall allerdings sorgte im Land wie auch im Ausland für großes Aufsehen und wurde von einheimischen Schriftstellern in einigen Werken erzählt.

Aber egal ob Kugel oder Stratosphärenballon – es macht einfach Spaß Pomurje von oben zu erleben.

Die Neurothermen

Ein weiteres Highlight hat dann Lisa von Imprintmytravel ausprobiert: Die Neurothermen.

Wasser im Allgemeinen ist ein wichtiger Stoff des Lebens. Hier in Pormurje ist die Region ganz besonders mit dem Wasser verbunden. Die Thermalwasserquelle, Mineralwasser, die Mur prägen die Einwohner und die Region. Wasser unterstützt die Gesundheit und löscht den Durst, es beeinflusst unser Leben.

Die Höhe der Wassersäulen wird durch die Konzentration von Lisa gesteuert
Die Höhe der Wassersäulen wird durch die Konzentration von Lisa gesteuert

Im Expano kann man sich nicht nur über die verschiedenen Gewässer und Thermen der Region informieren, sondern auch gleich seine Fähigkeiten messen. Mittels einem EEG-Gerät, das die Konzentration misst, werden anhand dieser Messwerte verschiedene Wassersäulen in den Behältern bewegt. Nicht ganz einfach, man sieht wirklich jede Ablenkung sofort am „Wasserstand“. Ein tolles interaktives Training für die Konzentration.

Blick zu den Neurothermen
Blick zu den Neurothermen

Mehr konnten wir uns leider bei unserem Besuch nicht mehr anschauen und auch der Konzentrationswettbewerb bei den Neurothermen fand nicht mehr statt. Hunger trieb uns ins Restaurant um die kulinarischen Spezialitäten zu verkosten.

Bei den Neurothermen
Bei den Neurothermen

Daher nur mehr kurz eine Aufzählung, was es sonst noch alles zu entdecken gäbe:
Die zauberhafte Lichtung: Bei dieser Station kann man nach Hologramm-Tieren im Wald Ausschau halten und so gleich erfahren welche Tierarten hier leben. Einen Rothirsch, einen Waldkauz, einen Storch, einen Wiedehopf und eine Blaumeise solltet ihr auf jeden Fall antreffen. Aber pst: leise!

Panoart: In zwei topfähnlichen Konstruktionen kann man die künstlerischen Produktionen der Region kennenlernen und die Seele baumeln lassen – mit Musik und bildender Kunst aus der Pomurje.

Allein die Ausstellung – ein Tipp nicht nur für regnerische Tage – lohnt es schon hierher zu kommen. Aber ich habe euch ja versprochen, es gibt noch mehr zu entdecken….

Das Infozentrum

Wenn ihr nun so richtig auf den Geschmack gekommen seid und Pomurje auf eigene Faust entdecken wollt, seid ihr im Infozentrum genau richtig. Hier bekommt ihr alle Infos, die ihr für einen gelungen Aufenthalt und Urlaub braucht.

Kleine Souvenirs vom Shop
Kleine Souvenirs vom Shop

Der Shop

Diese Shops sind für mich, besser gesagt für mein Bankkonto immer eine gewisse Gefahr. Aber ich nehme mir eben gerne ein Andenken (meistens ein kulinarisches) von einer Reise mit nach Hause.

Reiche Auswahl im Shop
Reiche Auswahl im Shop

Irgendwie kann man dann den Urlaub noch ein bisschen verlängern und an die schöne Zeit denken, die man im jeweiligen Land oder Ort verbraucht hat. Im gut ausgestatteten Shop findet ihr viele kulinarische und traditionelle Produkte der Umgebung. Sehr schwer diesen zu verlassen ohne etwas mitzunehmen.

Der See

Den See konnten wir leider auch nicht umrunden, obwohl dabei jede Menge Interessantes zu finden sein dürfte. Der Soboško jezero bietet Sport und Kultur, Entspannung und Feiern, tagsüber und manchmal auch nachts. Egal ob ihr schwimmen gehen wollt, mit dem SUP- oder Surfboard oder mit einem Boot unterwegs sein wollt – all das ist hier möglich. Aber auch entspannt am Ufer die Sonne genießen und einmal einfach nichts tun.

Blick zum Soboska jezero
Blick zum Soboska jezero

Wer mehr Action braucht findet 35 verschiedene Geräte um seine Fähigkeiten zu testen und zu trainieren und natürlich kann man ihn per pedes oder mit dem Rad umrunden.

Das Restaurant

Besichtigen, lernen, trainieren, aber auch entspannen kann ganz schön hungrig machen. Daher ist es wirklich gut, dass es Expano Food&Drink gibt.

Bograč - sollte man unbeding probieren
Bograč - sollte man unbedingt probieren

Wunderschön ist der Ausblick auf den See von der Terrasse aus. Hier einen Kaffee und Kuchen oder ein Eis zu genießen, versüßt den Besuch und den Nachmittag.

Jeder hat seine eigenes Gibanica-Rezept
Jeder hat sein eigenes Gibanica-Rezept

Wer aber richtig Hunger hat, sollte sich von den Expanos bekochen lassen und die kulinarischen Spezialitäten der Region verkosten.

Ein Schnitzerl mit Kürbiskernpanier - hmm
Ein Schnitzerl mit Kürbiskernpanier - hmm

Ihr werdet es nicht bereuen: Kürbiscreme oder Nudelsuppe, Bograč (ein Rezept zum Nachkochen findet ihr hier) oder ein Hühnerschnitzel mit Kürbiskernpanier, Dödelle mit Pilzen oder Schweinsbraten und dann noch die süßen Verführungen, wie die Strudel oder Gibanica (ein Rezept findet ihr hier) – ich kann nur eins sagen: Es hat hervorragend geschmeckt.

Eine kleine kulinarische Übersicht
Eine kleine kulinarische Übersicht

Gekocht wird saisonal mit regionalen Produkten und das schmeckt man auch hier. Ein Blick auf die Website lohnt sich: Regionale Lebensmittelproduzenten, Winzer, Handwerker, Künstler, Herbergsbetriebe stellen sich immer wieder im Expano vor und so kann man auch den einen oder anderen persönlich kennen lernen.

Einfach köstlich
Einfach köstlich

Fazit: Einen Ausflug wert - Das Expano in Murska Sobota

Expano – Das Tor zu Pomurje 
9000 Murska Sobota, Bakovska ulica 41
Tel: +386 8 201 53 70
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
https://www.expano.si/de

Hier findet ihr noch mehr Interessantes über Pomurje auf askEnrico:

Bukovnica See + Energiepunkte Dobrovnik Jeruzalem liegt in Slowenien Murska Sobota Ormož Schloss Grad Schloss Negova 

Kulinarisches:

BogračPrekmurska Gibanica Prleška Gibanica

Ferienbauernhof und Weingut PüklavecPrekmurska Šunka von KodilaDie Ölmühle Jeruzalem SATZu Gast bei p&f wineriesWeingut HlebecBacken und Töpfern bei Familie Žuman

Für Kids:

Vulkanija in Grad

Der Besuch erfolgte im Rahmen einer Pressereise auf Einladung von MGM Best Press Story

 

 

Wider die Macht

Blogheim.at Logo


© 2022 Dagmar Postel. All rights reserved.

Beliebte Beiträge