Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Käferbohnen sind eine ganz besondere Delikatesse, gepaart mit Kürbiskernöl oder/und feinem Essig werden sie zu einer besonderen Spezialität.

Zutaten (für 4 Personen):

200g Käferbohnen, 1 Stück Speckschwarte, 8 EL Rapsöl (oder Kürbiskernöl), 6 EL Apfelessig, frischer Kren (Meerrettich), 1 rote Zwiebel, Salz, Pfeffer, Schnittlauch

Zubereitung:

Die Bohnen mindestens 12 Stunden (am besten über Nacht) einweichen. Bohnen mit einem Stück Speckschwarte (verbessert den Geschmack) und einer Prise Kümmel weich kochen (das kann schon an die zwei Stunden dauern). Das Wasser soll nur leicht köcheln und darf niemals gesalzen werden! Salz durchdringt das Eiweiß der Bohnen und sie würden hart bleiben. Kochwasser abgießen ein und ein wenig davon für die Marinade aufheben. Bohnen mit warmem Wasser schwemmen, nicht mit kalten, da warme Bohnen die Marinade besser aufnehmen. Für die Marinade Essig und Öl mit dem Kochwasser und 1 TL frisch geriebenen Kren mischen und die Bohnen mit der Marinade vermischen. Zwiebel schäle und in Ringe schneiden und mit Bohnen und Marinade vermischen, Salat mit etwas frisch geriebenen Kren und ein paar Schnittlauchröllchen bestreuen.

Mir schmeckt der Salat am besten mit Kürbiskernöl. Da dieses sehr intensiv schmeckt, sollten Sie dieses beim Salat aber etwas reduzieren. Wenn man allerdings die marinierten Bohnen püriert (eventuell dabei noch etwas Kürbiskernöl dazu geben) ergibt dies eine feine Creme, die gut zu Schinken oder Räucherfisch passt.

 

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Vielen Dank.

Mein Unterstützungsbeitrag:
Zum Seitenanfang