Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

GrenadiermarschDas Rezept für diesen Grenadiermarsch haben wir aus dem Katalog der Ausstellung „Die Nachbarn auf dem Teller“ übernommen. Dort wird das Gericht auch mit einem denkwürdigen Treffen vom 16. August1904 zwischen Kaiser Franz Josef I., in der Uniform eines englischen Marschalls, mit dem englischen König Edward VII., der in der Uniform eines österreichischen Marschalls auftrat, in Verbindung gebracht. Das Gericht galt damals als sehr nobel und war sehr beliebt.

Zutaten:

1kg Kartoffel, 300g Fleckerl, eine große Zwiebel, ein TL edelsüßes Paprikapulver, Petersilie, Salz, Pfeffer, Rauchfleisch

Zubereitung:

Die Kartoffeln in der Schale kochen, dann schälen und ganz abkühlen lassen. Die kalten Kartoffeln in Würfel schneiden. Im Salzwasser 300g Fleckerl kochen, wenn sie weich sind, abschrecken und abtropfen lassen. Eine große Zwiebel schälen, klein schneiden und in Öl oder Schmalz bräunen. Zum Schluss den Teelöffel Paprikapulver dazu geben, umrühren und vom Herd nehmen. Die Fleckerl und die Kartoffel mit den gerösteten Zwiebel vorsichtig untermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Pfanne verteilen und alles im Ofen backen.

Wer noch Fleisch dazu möchte, am besten passt Räucherfleisch oder Geselchtes dazu. Aber auch ohne Fleisch schmeckt der Grenadiermarsch mit Sauerkraut und Bier hervorragend.

 

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Vielen Dank.

Mein Unterstützungsbeitrag:
Zum Seitenanfang