Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Für manchen Gaumen vielleicht eine ungewöhnliche Kombination, allerdings – Probieren lohnt sich!

Gekochtes Rindfleisch mit Tomatensauce und Knödel

Zutaten (4 Portionen):

400g Rindfleisch zum Kochen, 1-2 Suppenknochen, Salz, einige Pfeffer- und Gewürzkörner, 1 Lorbeerblatt, 1 kleine Zwiebel, 200g Wurzelgemüse (Karotten, Sellerie, Petersilie), grüne Petersilie

Tomatensauce: 1 kleinere Zwiebel, 2 Löffel Öl (oder zerlassene Butter), 50g halbgriffiges Mehl, 500 ml Rindssuppe oder aufgekochter Suppenwürfel, einige Pfeffer- und Gewürzkörner, 2 Lorbeerblätter, 1 Prise Thymian, 1 Stückchen Zimtstange, 2 Löffel Zucker, 1 Dose Tomatenmark (80g), Salz, Weinessig

Als Beilage werden böhmische Knödel serviert.

Zubereitung:

Fleisch und Knochen in einen Schnellkochtopf geben, mit kaltem Wasser übergießen, salzen, Gewürze zufügen, zum Kochen bringen, den Topf schließen und 30 Minuten ziehen lassen. Dann den Topf öffnen und wenn das Fleisch fast weich ist, Zwiebel und in Streifen geschnittenes Gemüse zufügen und noch 5 Minuten kochen.

Währenddessen die Tomatensauce zubereiten:
Aus der gehackten Zwiebel, Öl und Mehl eine Einbrenn (Mehlschwitze) bereiten und nach und nach mit Suppe verdünnen und mit einem Schneebesen zu einer glatten Sauce verrühren. Gewürze hinzufügen, 15 Minuten kochen. Zucker mit Wasser zu Karamel rösten, mit etwas Wasser verdünnen, aufkochen lassen. Sauce durch ein Sieb streichen, mit Tomatenmark, Karamel, Salz und Essig verrühren, aufkochen lassen.

Rindfleisch und Knödel aufschneiden und mit der Tomatensauce servieren.

Variation:

Zum gekochten Rindfleisch passt auch sehr gut eine Dillsauce:
Etwa 4 Löffel Mehl in 300 ml kalter Suppe verrühren, unter ständigem Rühren zum Sieden bringen. Salz und Zucker hinzufügen und 15 Minuten kochen lassen. 4 Löffel fein gehackten Dill zufügen, kurz aufkochen lassen und mit Zitronensaft oder Hesperidenessig abschmecken und mit 200 ml Sauerrahm (Schmand, saure Sahne) verfeinern.

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Vielen Dank.

Mein Unterstützungsbeitrag:
Zum Seitenanfang