Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hier sorgt schon das Schlagobers (Obers), dass es ein bisschen kräftiger ausfällt. Trotzdem ist auch dieses Rezept zur Pilzzeit ein echter Renner. Außerdem können dafür auch andere Pilze verwendet werden, je aromatischer diese sind, umso besser. Mit einem schönen Semmelknödel kann es eine vegetarische Hauptspeise sein, die Eierschwammerlsauce verträgt sich aber auch gut mit Fleisch – zum Beispiel mit einem schönen Stück Schweinefilet.

Eierschwammerlsauce

Zutaten: (Angaben für 4 Personen als Hauptgericht)

500g Eierschwammerl (Pfifferlinge), 60g Zwiebel, etwas Suppe zum Aufgießen (oder Weißwein), 150 ml Schlagobers (Obers) Salz, Pfeffer, Butter, Petersilie, eventuell ein wenig Mehl

Zubereitung:

Schwammerl putzen, große Stücke zerkleinern, kleine Schwammerl im Ganzen lassen. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in der Butter anschwitzen. Eierschwammerl dazugeben und weich dünsten – je nach Geschmack und Notwendigkeit mit Suppe oder Weißwein aufgießen. Obers (man kann auch Sauerrahm nehmen) einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen – fein gehackte Petersilie einstreuen. Sollte die Sauce zu dünn geworden sein, kann sie mit ein wenig Mehl bestäubt und so verdickt werden.

Dazu passen am besten die verschiedensten Knödelarten wie die tschechischen Spezialitäten - Serviettenknödel, Böhmische Knödel, Semmelknödel tschechischer Art oder Semmelknödel der etwas einfacheren österreichischen Variante, man kann die Sauce aber auch mit Reis oder Kartoffel servieren.

 

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Vielen Dank.

Mein Unterstützungsbeitrag:
Zum Seitenanfang