Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Böhmische Kartoffelknödel (leider noch kein Foto)Knödel - egal in welcher Form - sind die Spezialität der Tschechischen Küche

Zutaten:

1 kg Kartoffel, 6 Semmel (Brötchen), 6 Eier, 1 große Zwiebel, 1 Bund Petersilie, Butter, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, Semmelbrösel.

Zubereitung:

Die Kartoffel kochen, schälen und ganz auskühlen lassen. Zwiebel schälen und sehr fein in Würfel schneiden. Die Petersilie fein hacken. Zwiebel und Petersilie in einer Pfanne mit etwas Butter leicht andünsten, die Zwiebel dürfen nicht braun werden. Die Zwiebel-Petersilien-Mischung auch kalt werden lassen. Semmeln im kalten Wasser einweichen und anschließen gut ausdrücken. Die kalten Kartoffel fein hobeln und zu der Brötchenmasse dazugeben. Die Eier und die Zwiebel-Petersilienmasse ebenfalls untermischen und einen festen Teig daraus kneten – mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken. Wenn der Teig zu weich ist, solange Semmelbrösel dazugeben, bis man feste Knödel formen kann. Zunächst einen Testknödel formen und in nicht mehr kochendes Wasser geben. Zerfällt er, müssen mehr Semmelbrösel und Ei der Masse zugefügt werden. Die Knödel im heißen, aber nicht mehr kochenden Wasser garen. Wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen, noch drei Minuten ziehen lassen und dann herausnehmen. Die Knödel auf ein mit Semmelbrösel gefüllte Schüssel oder Teller geben und sie in den Semmelbröseln solange wenden, bis die ganze Oberfläche paniert ist. Dann in einer Pfanne mit viel Butter auf 2 Seiten braun anbraten, damit sie eine leckere Kruste bekommen.

Tipp: Diese Knödel können – nachdem sie in den Semmelbrösel paniert wurden – auch sehr gut eingefroren werden.

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:
captcha 
Zum Seitenanfang