Für diese Spezialität hat wahrscheinlich jede Familie in Nordrhein-Westfalen ihr eigenes Rezept. Ich habe aus den Grundzutaten jetzt einmal meine wienerische Variante gemacht.

Himmel und Erde

Meistens werden die Kartoffel gestampft, manchmal auch mit den Äpfel vermischt und Blutwurst ist auch nicht überall zu bekommen. Pannas wäre hier als Alternative zu nennen, ist aber meiner Meinung nach nur eine Notlösung. Ich mag es gerne knusprig, also hab ich mir eine Variante einfallen lassen.

Zutaten pro Person:

4 Radln (Scheiben) Blunze (Blutwurst oder Pannas), 2 Kartoffel, 1 großer süßsäuerlicher Apfel, 1 große Zwiebel, Salz, Pfeffer, Mehl, Öl, Zitrone, eventuell ein bisschen Speck, Honig, Majoran und Rosmarinsalz.

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Diese in wenig Mehl wälzen und im heißen Fett (Friteuse) goldbraun herausbraten.

In der Zwischenzeit die Kartoffel in kleine Würfel schneiden und ebenso die Äpfel. Eigentlich sollte man sowohl Erdäpfel wie auch Äpfel vorher schälen. Aber erstens bin ich faul und zweitens heißt es ja immer, die meisten Vitamine sitzen unter der Schale. Daher reicht mir, beides gut zu waschen und die Schale bleibt dran.

Öl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Kartoffelstücke rundherum schön braun braten. Wer es noch deftiger möchte, kann hier auch würfelig geschnittenen Speck dazugeben.

In einer zweiten Pfanne die Äpfelwürfel mit ein wenig Wasser, Zitronensaft, Honig weich dünsten. Anstelle von Wasser kann man auch Apfelsaft verwenden. Die Äpfelstücke sollten noch ein wenig Biss haben. Wer mag, kann alles mit ein bisschen Rosmarinsalz würzen.

Dann noch schnell die Blunznradln (die Blutwurstscheiben) scharf anbraten und mit ein bisschen Salz, Pfeffer und Majoran nachwürzen. Es ist auch kein Problem, wenn die Scheiben beim Braten auseinanderfallen.

Nun einfach Blutwurst, Kartoffel, Äpfel schön anrichten, den Zwiebel darüber streuen und genießen….

Der Name von Himmel und Erde kommt angeblich durch die Zusammenstellung von Apfel (Himmel) und Erdapfel (Kartoffel - unter der Erde).