Renoviert und mit einem neuen Wellness-Bereich ausgestattet, begeistert das Bonvital Wellness & Gastro Hotel in Hévíz seine Besucher und in den Genuss der ausgezeichneten Küche kommen nicht nur die Hotelgäste.

Die Lage

Urlauber, die gerne im Hévízer Thermalsee baden, werden sich auch über die Nähe zum Thermalbad freuen: das Bonvital liegt im Herzen der Innenstadt, nur ein paar Schritte zum Kurpark und kaum 100 Meter vom Eingang zum Thermalbad entfernt.

Der Thermalsee von Hévíz

Diese Lage wird auch alle Jogger, Spaziergänger und Nordic Walker erfreuen, die hier ihre Runden in schöner Umgebung drehen können.

Die Zimmer

80 toll ausgestattete Zimmer und 10 exklusive Suiten warten im ansprechend designten Hotel auf Gäste. Die großen Zimmer sind geschmackvoll und doch heimelig eingerichtet. In der Früh weckt mich die Sonne, die schon durch Fenster blinzelt und ich genieße – ebenso wie am Abend – ein paar Minuten am Balkon zu sitzen und durchzuatmen.

Blick in mein Zimmer

Der Blick geht in die Fußgängerzone von Hévíz, in der Früh kann man beobachten wie Stadt, Touristen und die Geschäfte langsam erwachen, am Abend wie sie langsam schlafen geht. Vom Restaurant auf der Ecke dringen hin und wieder noch Musikklänge vom Tanzabend herüber.

Wellness

Die Handtuchrose, die mein Bett ziert, ist fast zu schade, um sie zu zerstören, aber was solls: Der Wellness-Bereich wartet. Schnell den hauseigenen Bademantel übergeworfen und los geht es. Im Wellness-Bereich warten ein Schwimmbad (das durchaus seinen Namen verdient) auf ein paar Längen, es gibt ein Jakuzzi zum Entspannen, aber auch eine Salzkammer, Tropendusche, zwei Eisbrunnen, eine Dampfsauna, eine Infrarotsauna und eine finnische Sauna warten darauf ausprobiert zu werden. Wer möchte kann auch an den Fahrrädern, die im Schwimmbad „versenkt“ sind, am Stand ein paar Runden drehen.

Das Jacuzzi im Wellness-Bereich
Dazwischen kann man sich in den Ruheräumen ausgezeichnet entspannen, ein Buch oder eine Zeitschrift lesen oder einfach vor sich hindösen. Da gerade beim Saunieren Trinken sehr wichtig ist, hat man auch daran gedacht: neben der Trinkstation mit Grander-Wasser gibt es auch noch Zitronenwasser mit Minze und einiges mehr…

Trinken ist wichtig beim Saunieren
Das Bonvital versteht sich nicht – so wie viele andere Hotels in Hévíz – als Kurhotel (obwohl sie natürlich auch hier die berühmte Hévízer Heilkur absolvieren können), sondern setzt seine Akzente mehr auf Wellness, Vorbeugung und Genuss. Trotzdem stehen dem Gast aber auch hier Ärzte zur Verfügung, die ein persönliches Gesundheitsprogramm entwerfen und auch das Gewichtsbad (eine Spezialität der Anwendungen in Hévíz) wird hier angeboten.

Die Eisbrunnen im Wellness-Bereich
Ich freue mich bereits auf meine Massage, die mit einem speziell für mich gemixten Öl durchgeführt wird. Sensationell! Lassen sie sich das nicht entgehen, jeder Griff sitzt, die Stärke ist richtig abgestimmt und meine wunden Punkte (wie bei vielen ist es der Rücken und der Nacken, der Probleme macht) sind gleich gefunden und werden ausgezeichnet behandelt. Entspannt, gelockert und mit neuem Schwung verlasse ich sehr zufrieden die Massagekabine. Da geht es mir doch gleich viel besser.

Genuss

Der Körper ist nun entspannt, aber schön langsam macht sich ein leichtes Hungergefühl bereit und damit kommen wir zu einem weiteren Pluspunkt des Bonvitals: der Küche.
Im Restaurant Apetite, das den Hotelgästen zum Frühstück und zur Halbpension zur Verfügung steht und im Restaurant Brix, das auch Nicht-Hotelgästen besuchen können wird ganz großes Kino geboten.

Das ist Genuss!

Restaurant Apetite

Hier wird man am Morgen mit einer großen Auswahl an Wurst, Käse, Eier, Obst, Gemüse, Brot und Süßspeisen zum Frühstück versorgt. Es gibt hier alles was das Herz begehrt. Als kleiner Wermutstropfen schlägt allerdings der Kaffee zu Buche: Hier orientiert sich mein Wiener Geschmack eher an Italien und daher ist die braune Flüssigkeit die aus dem „Nespresso“(?)-Automaten kommt enttäuschend. Hier hilft nur der Wechsel an die Bar im Brix Bistro und der Café ist wieder in Ordnung.

Im Restaurant Apetite

Hier wird für Hotelgäste, die Halbpension gebucht haben das Abendessen in Buffetform angeboten. Für uns macht das Küchenteam eine Ausnahme – es wird serviert. Köstliches kommt auf den Teller. Nachdem wir uns schon Vorspeisenbuffet bedient hatten – köstlich – geht es (nochmal) so richtig los. Ist doch bildhübsch, das Teller oder? Man traut sich fast nicht das Kunstwerk zu zerstören. Muss man aber – und ja, es schmeckt.

Köstliches im Restaurant Apetite

Eine Herausforderung ob der Größe der Portion ist die Hauptspeise. Ich gestehe, dass ich mir leider nicht gemerkt habe, von welchem Teil des Schweins das Fleisch stammte, es war aber kein Lendchen. Herrlich zart und voller Geschmack, dazu ein toller Kartoffelstampf und knackig-krosse Zwiebelringe und wohlschmeckender Bratensaft. Mein Hüftgold freut sich, denn ich kann einfach nicht aufhören zu essen, obwohl mein Sättigungsgefühl schon lange erreicht ist.

Brix Bistro

Egal ob Sie im Hotel wohnen oder Hévíz kurz besuchen, den Abstecher ins Brix Bistro sollten sie sich gönnen. Hier lässt es sich in einzigartiger Atmosphäre hervorragend speisen. Der Name des Lokals ist eine Anspielung auf die Ziegelwand, die die ganze Breite des Restaurants einnimmt. Verschiedene Lampen sorgen für die Beleuchtung, Flieder farbene Ledercouchen laden zum Chillen ein und an der Bar gibt es köstliche Drinks als Aperitif. An der Wand hängen Bilder, die zeigen wie in der Vergangenheit in Hévíz „gekurt“ wurde.

Die Bar im Brix Bistro

Lassen Sie sich nicht von der Bezeichnung „Bistro“ abschrecken, hier gibt es weit mehr als Toast und Würstel.

Die köstliche Tomatensuppe
Alleine die Suppen sind es Wert dem Bistro einen Besuch abzustatten, und ich bin beileibe kein Suppenfan. Besonders Tomatensuppe stand bisher nicht auf der Liste meiner Lieblingsspeisen, aber seit ich die Suppe im Brix probiert hat, steht sie ganz oben auf der Liste.

Die Erbsensuppe

Auch die Erbsensuppe hat nichts mit den Erbsensuppen meiner Kindheit auf diversen Almhütten zu tun. Fein kommt sie in den Teller, wunderbar im Geschmack und auch die Einlage mit Erbsen und Erbsenschote ist hervorragend. Ein Genuss.

Lendenbraten-Tatar mit Lachskaviar
Weiter geht es mit einem Lendenbraten-Tatar mit Lachskaviar. Sieht nicht nur gut aus. Schmeckt auch so. Punkt.

Der Hauptgang: Zander
Als Hauptgang wird ein Zanderfilet mit Gartengemüse und Risotto serviert. Einmalig, der Zander oder Fogosch (wie er in Ungarn genannt wird) ist am Punkt, das Gemüse noch knackig und der Risotto cremig.

Palatschinken mit Nuss-Creme und Vanilleeis
Palatschinken mit Nuss-Creme und Orangen-Honig-Sauce und Vanilleeis runden das Menü ab, und wie schwer die herzustellen sind, haben wir alle am Nachmittag bei unserem Versuch erlebt. Doch davon am Blog mehr. (Wer sie übrigens nachkochen möchte, findet hier das Rezept – herzliches Danke schön an das Bonvital Hévíz)

Küchenchef Ferenc Balázs

Daher ein Riesenkompliment an den Küchenchef und sein Team – es war einfach köstlich!

Im Brix Bistro

Im Brix Bistro gibt es an bestimmten Tagen auch Live-Musik und ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass es dem Künstler spielend gelang, mich in die Tage meiner Jugend zurückzuholen, was sich – zum Leidwesen meiner Tischgenossen (?) – auch darin äußerte, mit vollem Hals die alten Lieder mitzusingen. Einige Kollegen folgten meiner Begeisterung – noch ein großes Danke schön dafür.

Tolle Musik, tolle Stimmung
Eine gute Stimme und eine Gitarre können eben eine einzigartige Stimmung verbreiten. 

Mehr über die Sehenswürdigkeiten in Hévíz können Sie hier auf askEnrico erfahren. Im Blog berichten wir über unseren Ausflug zum Thermalsee und das Rezept der tollen Palatschinken gibt es hier zum Nachkochen.

Video

Bildershow

 

Plan

checked by Enrico

 

Bonvital Wellness & Gastro Hotel Hévíz
8380 Hévíz, Rákóczi u. 16-18
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bonvital.hu


Die Reise erfolgte auf Einladung von domus-pr und dem Bonvital Wellness & Gastro Hotel Hévíz

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
Zum Seitenanfang