Wein der Woche

Hier präsentiert Andreas Hamerdinger, unser Genuss-Spezialist, jede Woche seine Weinempfehlung. 

Prost, Živjeli, Cin cin, Cheers, á votre santé, na zdravie, na zdraví, egészségédre .....

Weingut Goldenits (Foto © Goldenits, Fotoart)

In vielen Ländern ist es auch bei Weißweinen üblich, dass man verschiedene Rebsorten zu einer Cuvée verbindet.

Weingut Martin Obenaus, Grüner Veltliner "Gaisberg"

Martin Obenaus lässt seinen Grünen Veltliner spontan vergären, ein kleinen  Teil der Trauben (10 Prozent) sogar mit den Schalen.

Domaine Mayrhofer, Von da Balufränkisch

Das Weingut von Christian Mayrhofer, dessen Weine rund um Horitschon wachsen, erzeugt Rotweine in den unterschiedlichsten Kategorien.

Weingut Maringer, Grüner Veltliner

Mit seinen 12,5 % Vol. ist der Grüne Veltliner (Ried Kitzbühel) des Weingutes Maringers zwar kein Leichtgewicht, doch der Alkohol ist gut eingebunden und gibt dem Weißwein das notwendige Rückgrat.

Weingut Ernst, Blaufränkisch

Die Rebsorte Blaufränkisch überrascht immer wieder positiv.

Weingut Bernhard, Silvaner

Das Weingut Bernhard aus Wolfsheim zeigt, dass man in Rheinhessen hervorragende Silvaner keltert.

Weingut Retter-Kneissl, Weißburgunder

Weißburgunder sind auf der ganzen Welt gefragte Weine.

Weingut Engel, Sämling 88

Die Scheurebe, auch Sämling 88, wird leider viel zu selten verarbeitet.

Weingut Hagn, Grüner Veltliner Hundschupfen

Grüner Veltliner ist längst kein Geheimtipp mehr. Dass die Rebsorte auch international beliebt ist, verdankt Österreich auch der Familie Hagn aus Mailberg.

Anmeldung zum Newsletter

Go to top

Copyright © 2009 - 2019 Dagmar Postel, Template nach Teki2 von JoomlaShine.com. All rights reserved.

Unsere Website speichert Cookies. Einige davon sind essentiell notwendig für den Betrieb der Website. Es werden auch Marketing und Tracking Cookies gesetzt, die uns bei der Analyse der Websitenutzung helfen, diese zu verbessern oder die z.B. beim Ansehen unserer YouTube-Videos gesetzt werden. Diese Cookies können Sie durch einen Klick auf den Button „Ablehnen“ abwählen. Allerdings verhindern Sie damit, dass die Videos angezeigt oder Google Maps benutzt werden kann. Weitere Informationen über Cookies finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.