Weine aus der Schweiz sind außerhalb der Eidgenossenschaft kaum zu bekommen.

Räuschling Seehalden AOC, Weingut SchwarzenbachLeider, denn viele der Rot- und Weißweine, die im Tessin, am Bielersee oder rund um Schaffhausen erzeugt werden, überzeugen. Das Weinland Schweiz ist jedoch noch aus einem anderen Grund höchst interessant: Hier wachsen Reben, die in anderen Ländern kaum zu finden sind. Eine davon ist der Räuschling, eine Weißweinsorte, die sich rund um den Zürichsee sehr wohl fühlt.

Die ask-enrico Redaktion hat den Räuschling AOC Seehalden des Weingutes Schwarzenbach unter die Lupe genommen. Ob es sich um einen typischen Vertreter der Sorte handelt, wagen wir nicht zu beurteilen. Schließlich war es das erste Mal, dass sich der Gaumen der Redaktion über diese Rebsorte wagte.

Trotzdem, oder gerade deswegen, machte er mit seinen Aromen nach Heu, Zitrusfrüchten und Blüten Vergnügen. Auch die leichte Bitternote – die nach einiger Zeit im Glas verschwand – rundete das Ergebnis ab. Blind verkostet hätten wir auch an einen Grünen Veltliner denken können. Wir hoffen, es wird nicht der letzte Räuschling sein, den wir verkosten durften.

Räuschling Seehalden AOC
Jahrgang 2016
12,5 % Vol.
Weingut Schwarzenbach
www.relaube.ch

Andreas Hamedinger