Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In Westfalen liebt man deftige Gerichte und Grünkohl zählt hier (fast) zu den Grundnahrungsmitteln. Meistens erhält man ihn hier schon geputzt und gewaschen in „schmucken“ Plastiktüten. In Österreich ist es nicht ganz so leicht dieses Gemüse zu erhalten, allerdings sieht man es schon mehr und mehr im Angebot. Für die Mettwürste und das Kassler muss ich mir aber Ersatz einfallen lassen…

Grünkohl nach Walters Art

Zutaten:

1 kg Grünkohl, 4 Mettenden oder Pinkelwürste, 150g Speckwürfel, 250g Kassler, 2 Zwiebel, 400g Kartoffel, Gemüsesuppe zum Aufgießen, Salz, Pfeffer, Butterschmalz
Da Kassler und Mettenden mir in Österreich noch nicht begegnet sind, würde ich es mit Klobasse und geselchten Ripperln probieren.

Zubereitung:

Die Zwiebeln wie den Speck würfelig schneiden und in Butterschmalz leicht andünsten. Den Grünkohl dazugeben und mit Gemüsesuppe aufgießen. Würste und Kassler dazugeben. Kartoffeln in Schale kochen bis sie fast weich sind, zum Schluss zum Grünkohl dazugeben und im Saft durchziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, entweder gleich servieren oder am nächsten Tag nochmals aufwärmen.

Schließlich schmeckt Grünkohl aufgewärmt am besten.

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang