Ich habe das Glück einen echten Sarden zu meinen Freunden zählen zu dürfen. Besonderes Glück ist es auch, wenn man über seine Schulter beim Kochen blicken darf. Danke Graziano!
Hier ist also sein Originalrezept.

Fricelli mit Salsiccia und BrokkoliZutaten:

1 Brokkoli, 1 große (rote) Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 400g Fricelli oder andere Nudeln, 6-8 Salsiccia-Würste, Salz, Pfeffer, passierte Tomaten, Salz, Pfeffer, Olivenöl.

Zubereitung:

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, in Olivenöl leicht anbraten. Knoblauch schälen, ebenfalls in kleine Würfeln schneiden und mitbraten. Salsiccia in kleine Stück schneiden, zu den Zwiebel dazugeben und anbraten. Den Brokkoli in kleine, ungefähr gleich große Röschen teilen und diese in Salzwasser kurz blanchieren. Brokkoli herausnehmen und kalt abschrecken, damit er seine Farbe behält. Im Brokkoliwasser die Nudeln bissfest kochen, eventuell mit Salz nachwürzen.

Passierte Tomaten zu Zwiebel, Knoblauch und der Wurst dazugeben, eventuell ein bisschen mit Wasser oder Suppe aufgießen, Brokkoliröschen dazugeben, eventuell für die Frische noch ein paar Kirschtomaten in Stücke schneiden und dazu geben.

Nudeln abgießen und unter die Sauce mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Wer möchte, kann auch noch ein bisschen geriebenen Parmesan über das Gericht streuen.