Nur wenige Meter vor dem Eingang in den Nationalpark Triglav in Zatolmin findet man die Gaststätte Karita, an der man nicht vorbeigehen sollte.

Wenn Sie, ebenso wie ich, von der türkisblauen Farbe der Soča begeistert sind, sollten Sie auf jeden Fall einen Ausflug in den Nationalpark unternehmen und von hier zum Fluss hinunter wandern oder den Weg nach dem Besuchereingang weiter wandern und dann von der Brücke auf die Soča blicken. Es lohnt sich wirklich.

Die Soca im Nationalpark Triglav (Foto © Dagmar Postel)
Wer länger im Nationalpark wandert und dann vielleicht noch hungrig und/oder durstig zurückkehrt oder sich noch vor der Wanderung stärken will, der wird in der Resravracuja Karita bei Verica einkehren. Neben einem guten slowenischen Bier für die ganz Durstigen warten hier auch hervorragende Weine und selbstgebrannte Schnäpse auf den Wanderer. Noch heute bin ich mir immer noch nicht 100% im Klaren, was da alles im Hochprozentigen angesetzt war – geschmeckt hat es jedenfalls gut – und Sie werden einen Schnaps brauchen, wenn Sie die Spezialität des Hauses probieren und das sollten Sie unbedingt: Frika.

Die Frika im Restaurant Karita - köstlich (Foto © Dagmar Postel)
Ich habe nun doch schon einige Slowenien-Aufenthalte auf meinem Buckel und auch einige Frikas verspeist – doch die hier im Restavracija Karita war wirklich die allerbeste. Weiche Kartoffel und wohlschmeckender (Tomin)-Käse im Inneren, kross und braungebraten, dass es so richtig knackt außen. Ein Gedicht.

Ein Stück Polenta und ein Stück Frika Im Restaurant Karita (Foto © Dagmar Postel)
Außerdem haben wir noch eine Polenta probiert, die zwar auch nicht schlecht war, vor allem nicht mit dem super Frischkäse oben drauf, aber zur Polenta habe ich komischerweise noch immer ein bisschen ein gestörtes Verhältnis: wenn ich versuche Polenta zu kochen, wird es meistens nichts und wenn ich im Restaurant Polenta esse, schmeckt es mir meistens nicht so gut wie es eigentlich aussieht. Irgendwie komisch meine Beziehung, aber vielleicht wird es ja noch…

Ein Schnäppchen zur Begrüßung (Foto © Dagmar Postel)
Normalerweise hat man nach diesen zwei Gerichten absolut keinen Hunger mehr - beides ist äußerst deftig – und man hat die Kalorienzufuhr von zwei Tagen wahrscheinlich mit einem Essen geschafft. Aber da war ja noch etwas!

Die Schnäpschen zur Verdauung (Foto © Dagmar Postel)
Hier auch als Strukli bezeichnet, wären es für mich keine Strudeln, sondern Nudeln gewesen. Wie die guten Kärntner Nudeln auf der andere Seite der Grenze – und so sind sie hier auch: eine mit Nuss-, die andere mit Topfenfüllung. Dazu noch zerlassene Butter und noch ein paar Walnüsse und Zucker darüber gestreut. Die nächste Kalorienbombe, aber einfach herrlich.

Die Strukli mit Nuss- und Käsefüllung (Foto © Dagmar Postel)
Dennoch: Probieren Sie alles aus – auf jeden Fall die Frika und die Strukli-Nudeln, es muss ja vielleicht nicht an einem Tag sein. Wiederkommen lohnt sich – und ein Schnäpschen danach auch. Sorgen Sie nur dafür, dass sie einen Fahrer mithaben, der den Alkohol scheut – in Slowenien herrscht 0,0Promille-Grenze. Oder Sie fragen Zlatko, ob vielleicht ein Auto seiner Transportvermietung gerade frei ist und lassen sich heimbringen.

Auch die Weinauswahl ist hervorragend (Foto © Dagmar Postel)
Oder Sie bleiben gleich hier am Eingang des Nationalparks: Die Restavracija Karita vermietet auch Zimmer und dann können Sie sich ruhig noch ein Schnäpschen vergönnen …
Die Restavracija Karita ist von Montag bis Sonntag von 9:00 bis 22:00 Uhr geöffnet.

Das Restaurant Karita (Foto © Dagmar Postel)
checked by EnricoRestavracija Karita
5220 Tolmin, Zatolmin 66a
Tel: Zlatko +386 41 916 152, Verica +386 31 814 990
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tolminska-korita.si/

 

Der Besuch fand im Rahmen einer Pressereise nach Slowenien von MGM Best Press Story statt

 

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang