Corona verändert unsere Urlaubsideen. Anstatt Fernreisen dreht sich plötzlich alles um den Urlaub im eigenen Land. Auch die Naturfreunde haben dazu Tipps …

Unter dem Motto „Warum in die Ferne schweifen?“ starten die Naturfreunde Österreich ihre Sommerkampagne und wollen damit Appetit auf eine Sommersaison in der österreichischen Bergen machen.
Ab 1.5.2020 sind Bergsport und sportliche Aktivitäten im Outdoorbereich wieder erlaubt, ab 15.5.2020 dürfen auch die Schutzhütten wieder ihre Gäste bewirten und voraussichtlich wird es mit Ende Mai auch wieder möglich sein in den Hütten zu nächtigen. Natürlich immer unter Einhaltung der vorgegebenen Hygienemaßnahmen und Leitlinien.

Foto © Naturfreunde
Foto © Naturfreunde


Wer sich nun für seinen „Bergurlaub“ schon die ersten Tipps und Ideen holen möchte, sollte sich auf der Website der Naturfreunde unter www.sommer2020.naturfreunde.at umsehen. Von Wanderungen zu Naturfreundehütten bis hin zu Wassersport im Naturfreunde Wildwasserzentrum in Wildalpen ist für jeden Geschmack etwas dabei.

460 Ortsgruppen, 140 Hütten, tausende Kilometer Wanderwege und zahlreiche Angebote für Sport und Freizeit kann man bei und mit den Naturfreunden nutzen.

Foto © Naturfreunde, eyetronic - stock.adobe.com
Foto © Naturfreunde, eyetronic - stock.adobe.com


Immerhin feiern die Naturfreunde heuer ihr 125jähriges Bestehen, das sie eigentlich ganz anders begehen wollten, aber auch in diesen schwierigen Zeiten wird Solidarität und Rücksichtnahme – Grundpfeiler der Naturfreunde Bewegung - dazu beitragen, dass dieses besondere Jahr bewältigt werden kann.

Warum nicht einmal den Urlaub in den Bergen verbringen, die Ruhe auf einer Alm genießen, auf einer Hütte übernachten und auf der Wanderung die Landschaft genießen.
Vielleicht ist dies ja heuer eine Alternative für euren Urlaub…

www.sommer2020.naturfreunde.at