Im Rahmen des Tags der Artenvielfalt prämierte der Biosphärenpark Wienerwald nicht nur die Wienerwälderin 2019, sondern zeichnete auch zahlreiche aktive UnterstützerInnen aus.

Unser Wienerwald – der mit dem Prädikat Biosphärenpark ausgestattet ist – zählt wohl zu den attraktivsten Erholungsgebieten von Wien und Umgebung. Damit dies so bleibt und auch die Natur ihr Recht erhält braucht es viele helfende Hände und wissende Köpfe.

Die Wienerwälderin 2019 Gerda Stojaspal aus Mauerbach (Mitte), Foto © BPWW, N.Novak
Die Wienerwälderin 2019 Gerda Stojaspal aus Mauerbach (Mitte), Foto © BPWW, N.Novak

Am 15.6.2019, dem Tag der Artenvielfalt, kürte das Managementteam des Biosphärenpark Gerda Stojaspal aus Mauerbach zur Wienerwälderin 2019. Sie kümmert sich bereits seit 29 Jahren um die Amphibienanlage entlang des Hirschgartenteiches und um zwei andere kleine Teiche und leistet damit einen unschätzbaren Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt im Wienerwald. Aber auch ihre von Nachhaltigkeit geprägte Lebensweise war Grund ihr den Preis zu verleihen.

Im Biosphärenpark Wienerwald
Im Biosphärenpark Wienerwald

Weitere Auszeichnungen erhielten die „Freiwilligen des Jahres“ für ihr Engagement für den Naturschutz.
Viele artenreiche Offenlandflächen des Wienerwaldes sind durch die Aufgabe der Bewirtschaftung, durch Verbrachung, Verbuschung oder Verwandlung bedroht und hier setzt das Projekt des „Biosphere Volunteer“ an: Freiwillige sorgen unter Anleitung für den Erhalt und Schutz dieser wertvollen Lebensräume. Für ihre Verdienste wurden unter anderem Susanne Lambropoulos aus Berndorf, Bianca Wittmann und Stefan Bürschgens aus Wien für ihren Einsatz bei den Pflegeterminen ausgezeichnet, außerdem wurden noch DI Ilse Wrbka-Fuchsig vom Naturschutzbund Niederösterreich, Ortsgruppe Klosterneuburg in der Kategorie Verein und Mag. Ursula Plass von der AHS St. Ursula in der Kategorie Schule geehrt.

Die Prämierung der Botschafterin aus Neustift Innermanzing  Bürgermeisterin Irmgard Schibich (Foto © N. Novak)
Die Prämierung der Botschafterin aus Neustift Innermanzing Bürgermeisterin Irmgard Schibich (Foto © N. Novak)

Als neuer Partnerbetrieb, der sich den Nachhaltigkeitskriterien verpflichtet fühlt und mit seinen Angeboten und Produkten als Vorzeigebetrieb fungiert wurde das Weingut und der Brunngassenheurige Herzog aus Bad Vöslau/Gainfarn ausgezeichnet. Außerdem wurde der Winkelberghof der Familie Breitenseher aus Grub, der unter anderem Produkte aus extensiver Bio-Landwirtschaft und Schafzucht anbietet als neuer Partnerbetrieb aufgenommen.

15 Teilnehmer konnten 2019 auch das Fortbildungsmodul zum/zur Biosphären-BildungspartnerIn erfolgreich abschließen und werden nun die Biosphärenpark-Idee von einer nachhaltigen Modellregion in die Bevölkerung tragen.

Mehr über den Biosphärenpark Wienerwald finden Sie hier auf askEnrico.