Dieses Jahr wird für Tschechien und die Nationalgalerie ein ganz besonderes Jahr...

Schließlich feiert man heuer das 100jährige Jubiläum der Entstehung der Tschechoslowakei und auch der Geburtstag der Nationalgalerie, die am 5.Februar vor 222 Jahre gegründet wurde, soll mit zwei Schwerpunkten an das erfolgreiche Ausstellungsprogramm anknüpfen.

Prag (Foto © Prag Tourism)

Messepalast (Veletržní palác)

Traditionell wurde bereits im Februar mit dem Grand Opening im Messepalast das Ausstellungsprogramm eröffnet. Die deutsche Künstlerin Katharina Grosse verwandelt mit Ihrer Installation „Wunderbild“, die eigens für Prag entwickelt wurde den Innenhof in eine Phantasielandschaft. Gleichzeitig ist eine Retrospektive der österreichischen Künstlerin Maria Lassning bis zum 17.6.2018 zu sehen.

Kinsky Palast

Im Kinsky-Palast am Altstädter Ring ist für Herbst die Ausstellung „Tschechische Künstler in der Bretagne (1850 – 1950) geplant, die den Einfluss bedeutender französischer Persönlichkeiten auf die Künstler zeigt. Vom November 2018 bis März 2019 werde hier Werke von Antonín Chittussi, Jan Zrzavý, Josef Čapek oder Toyen mit Werken von Paul Gauguin und Paul Sérusier zu sehen sein.

Wallenstein Reithalle

Hier liegt der Schwerpunkt im Herbst auf einer umfassenden Retrospektive des bedeutenden tschechischen Malers und Grafikers František Kupka, die vom 7.9. bis 20.1.2019 zu sehen sein wird. Im Rahmen dieser Ausstellung wird sein Werk in seiner ganzen Breite präsentiert werden – von den früheren Arbeiten aus den 1890er Jahren bis hin zu abstrakten Werken aus den 1950ern. In Zusammenarbeit mit einem französischen Partner ist es gelungen, eine einzigartige Sammlung zusammenzustellen, die im Frühjahr 2018 im Prager Grand Palais und dann in leicht veränderter Form im Herbst 2018 in der Nationalgalerie in Prag zu sehen sein wird, bevor sie im Frühjahr 2019 ins Ateneum Art Museum nach Helsinki wechselt.

Hradschiner Platz

Werke der modernen Kunst stehen hier im Mittelpunkt. Im Salm-Palast kann man ab Juni den ersten Teil der berühmten internationalen Sammlung der berühmten internationalen Sammlung der Stiftung Thyssen-Bornemisza Art Contemporary von Francesca von Habsburg sehen.

Neue ausgestellte Sammlungen

Im Zuge des 100-Jahr Jubiläum der Tschechoslowakei am 28.10. und des 50. Gedenktags der Besetzung der Tschechoslowakei im August 1968 werden im Messepalast feierlich zwei Stockwerke mit neu ausgestellten Sammlungen eröffnet.

Erste Republik
Dieses Ausstellungsprojekt im dritten Stock des Messepalastes wird Sammlungen präsentieren, deren Schwerpunkt im Bereich der Kunst ab der Gründung der Ersten Republik bis zum Jahr 1938 liegt, wobei auch die berühmte französische Sammlung ein Bestandteil sein wird, die zu großen Teilen vom tschechoslowakischen Staat nur fünf Jahre nach seiner Gründung erworben wurde. Die Schau widmet sich nicht nur Werken der bildenden Kunst, sondern zeigt auch weitere kulturelle und künstlerische Schaffensbereiche aus der Zeit der Ersten Republik aus Literatur, Design und angewandtes Grafikdesign.

Im zweiten Stock des Messepalastes wird sich eine Ausstellung mit der Entwicklung der Kunst ab dem Kriegsende bis zur Gegenwart (1945-1989) beschäftigen.

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
Zum Seitenanfang