Gerhard Tötschinger: Die DonauGerhard Tötschinger begleitet in diesem Buch einen der wichtigsten Ströme Europas - die Donau - und folgt ihr mit Geschichte und Geschichten von der Quelle bis ans Schwarze Meer.

Gerhard Tötschinger ist ein Erzähler – und genauso schreibt er auch. Es ist eine bunte Perlenkette, an der sich eine Geschichte an die andere reiht. Ganz klar wurde mir die Auswahl beim Lesen nicht immer, aber wahrscheinlich handelt es sich um eine subjektive „Best of“-Auswahl des Autors.

Während Ernst Trost in seinem „Donau Buch“ auf die gemeinsame Geschichte eingeht, die einzelnen Nationen oder Völker beschreibt, die Kultur, die durch den Strom verbreitet, verbunden und manchmal auch getrennt wurde, und er so den Fluss als verbindenden Part in den Mittelpunkt als roten Faden stellt, der nie verloren geht, bleiben die einzelnen Stationen, die Tötschinger beschreibt, seltsam einzeln und allein stehen. Oft wird eine Geschichte nur kurz angerissen, gerne hätte man mehr darüber erfahren, doch schon ist der Erzähler eine Flussbiegung weiter gefahren. Hin und wieder erfolgt ein Abstecher ins Hinterland, dann wieder in die Geschichte um schließlich wird an einem Ort dann doch länger verweilt und die Gegend ausführlicher beschrieben.

Vergleicht man die beiden Bücher – Trost und Tötschinger – wirken die Beschreibungen und Geschichten von Tötschinger oberflächliger, luftiger, manchmal nicht zu Ende erzählt.

Dennoch: wer ein bisschen mehr über Donau und über die Länder, die sie durchfließt und die Menschen, die am Fluss leben, erfahren und sowieso nicht in die Tiefe gehen möchte, ist bei Gerhard Tötschingers Erzählstil bestens aufgehoben. Es scheint mir auch ein ideales Buch für all jene zu sein, die Ausflüge in die Gegend planen und sich ein bisschen über die Umgebung informieren oder zu den Sehenswürdigkeiten inspirieren lassen möchten, um dann zu entscheiden, was zu besuchen sich für ihren Geschmack lohnen könnte.

Viele schöne Bilder runden den hochwertig gedruckten Band ab, der auch ein ideales Geschenk für so manches „Christkindl“ sein könnte.

Gerhard Tötschinger - Die Donau: Geschichte und Geschichten vom großen Strom
Amalthea
ISBN 978-3-85002-824-0