Kommt es nur mir so vor? Immer mehr Bücher erscheinen über China und die Seidenstraße. Spannend.

Jochen Dieckmann: Ferner Osten auf der ÜberholspurIch war schon sehr von Wolfram Elsners Buch über das „Chinesische Jahrhundert“ begeistert und schwupps hielt ich auch schon das nächste in Händen, das sich mit China und der Seidenstraße beschäftigt. Allerdings diesmal wieder aus einer ganz anderen Perspektive.

Jochen Dieckmann ist mit seinem Neffen auf der neuen Seidenstraße unterwegs. In einem alten Camper fährt er viele Kilometer durch die Ukraine, Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan, Usbekistan, Kasachstan, Kirgistan bis China und schildert seine Abenteuer auf dieser Fahrt. Es ist jedoch kein gewöhnlicher Reisebericht. Dieckmann war LKW-Fahrer bevor er sich zum Journalisten umschulen ließ und so hat er auch eine gewisse Nähe zum jeweiligen Zustand seines Campers. Daher findet der Leser häufig Beschreibungen, was gerade am Camper kaputt geht (das Radlager) und wie die jeweiligen „Schrauber“ in den Länder an das Problem herangehen und es lösen.

Es ist ein komplett anderer Schreibstil, der Dieckmann auszeichnet, aber er schafft es seine Abenteuer lebendig, kurzweilig und interessant dem Leser nahe zu bringen. Wären da nicht etliche Pannen am Auto bekäme man direkt Lust die Tour ebenfalls zu machen. Immerhin enthält das Buch auch etliche Tipps für Websiten und Apps, die für eine solche Reise sehr nützlich erscheinen.

China erscheint hier erst im letzten Drittel des Buches und da Dieckmann auch noch in Xinjiang, der uigurischen Provinz einreist, ist der erste Eindruck nicht gerade der Beste. Doch auch hier ändert sich die Meinung beim Weiterreisen ein wenig.

Wer hier tolle Beschreibungen von Sehenswürdigkeiten erwartet, liegt falsch, obwohl sich viele Tipps in den Wegbeschreibungen finden. Interessant zu erfahren, dass der Autor auf der Reise eigentlich auch viele Gleichgesinnte getroffen hat, teilweise sogar „nur“ mit den Rädern unterwegs. Interessant auch wieder zu hören, wie groß die Gastfreundschaft in vielen Ländern gegenüber Fremden ist.
Ein Buch, das mir Länder nahegebracht hat, die eigentlich so ganz außerhalb meines Blickfeldes liegen, - zu unrecht. Es wird Zeit, den Blick noch weiter in den Osten zu richten.

Jochen Dieckmann: Ferner Osten auf der Überhokspur
Ich, der Camper und meine Abenteuer auf der neuen Seidenstraße
ISBN 978-3-86489-131-1
Westend Verlag
www.westendverlag.de