Thomas Stipsits kannte ich bis dato von der Kabarett-Bühne, aus verschiedenen Filmen, aus dem Rateteam von „Was gibt es Neues“ und aus der Peugeot-Werbung. Nun kenne ich auch seinen ersten Krimi.

Thomas Stipsits: KopftuchmafiaGruppeninspektor Sifkovits kehrt zurück in sein Heimatdorf und damit auch zu seiner Mutter (die ein Teil der Kopftuchmafia ist) und zu seiner Schwester. Nach einer Brautentführung bei einer Hochzeit kam die Braut zwar bis ins Gasthaus des benachbarten Dorfes, aber dann war sie verschwunden. Warum? Kurze Zeit später findet man ihre Leiche auf einem Feld. Wer könnte der Täter sein? Welches Geheimnis umgibt die Braut?

Um das herauszufinden nimmt Sifkovits die Spur in Stinatz auf, muss seiner Mutter und deren Freundinnen nicht nur Rede und Antwort über seine Ermittlungserfolge stehen, sondern mit ihnen auch noch zum Penny Markt fahren, um reichlich WC-Papier im Sonderangebot zu erstehen.

Hier trifft er seine alten Schulfreunde, schwelgt mit einigen in alten Erinnerungen und so langsam zieht sich Schritt für Schritt die Schlinge über dem Täter zu.
War es nun der Schwiegervater, der unnahbare Banker des Dorfes? Wie ist dessen Verhältnis zu seinem Rechtanwalt? Was oder wer war Anna, die Braut in ihrem früheren Leben? Liegt hier das Motiv verborgen?

Langsam kommt Gruppeninspektor Sifkovits voran, unter anderem mit Hilfe der Kopftuchmafia – seiner Mutter Baba, der Resetarits Hilda und der dicken Grandits Resl. Auch wenn es seinem Chef viel zu langsam geht und er ihm einen Kollegen nach Stinatz schickt, - aber da ist der Mordfall eigentlich fast schon aufgeklärt.

Das Buch ist wunderbar geschrieben – ich liebe die Krimis mit Lokalkolorit und wenn ich auch Stinatz (noch) nicht wirklich kenne, glaubt man beim Lesen doch schon dort gewesen zu sein.
Ich hoffe auch, dass der Titel keinen davon abschreckt, das Buch zu lesen. Es liefert keinen neuen Beitrag zur aufgeregten Diskussion über das Kopftuchverbot – es erinnert nur daran, dass das Kopftuch auch in Österreich Tradition hat, die auch jetzt noch am Land hochgehalten wird.

Thomas Stipsits: Kopftuchmafia
Ein Stinatz-Krimi
ISBN 978-3-8000-7728-1
Carl Ueberreuter Verlag
www.ueberreuter-sachbuch.at