Er war als Herausgeber des Kuriers einer der schärfsten Kritiker der türkis-blauen Regierung und leider kann ich – wie bei Reinhold Mitterlehner – einigen seiner Argumente nur bedingungslos zustimmen ….

Helmut Brandstätter: Kurz & KicklWie Mitterlehner zeigt auch Brandstätter schonungslos das System Kurz und auch jenes von Kickl auf. Message Control und Angst in der Bevölkerung schüren, das scheinen die Erfolgsgeheimnisse des Duos zu sein, dass sich aber nun oder vielleicht schon bald nach ihrem gemeinsamen Start in die Haare kam. Und anscheinend schien die Umverteilung und Umfärbung im Innenministerium auch Kurz irgendwann zu gefährlich und er zog die Notbremse. Was uns natürlich wieder zum Ibiza-Video führen könnte, das ein ausgezeichneter Anlassfall war um eine Begründung zu haben, den ungeliebten Innenminister los zu werden.

Wie es weitergeht? Das wird man dann im September sehen, denn eigentlich wollen beide ja auch wieder miteinander zusammenarbeiten und den „erfolgreichen“ Weg weiterführen.

Interessant sind die Hintergrundinformationen, das Insiderwissen aus den Medien, das Brandstätter nicht nur vom Kurier, sondern auch von anderen aus der Branche besitzt. Er kennt die handelnden Personen persönlich und konnte ihren Weg aus nächster Nähe mitverfolgen.

Interessant ist auch, dass Erhard Busek, wohl einer der profiliertesten „Schwarzen“, der mit seinen „bunten Vögeln“ damals in Wien zeigte, dass die Stadt und ihre Bewohner durchaus auch konservativen Ideen aufgeschlossen sind (wenn sie Sinn machen) das Vorwort zu diesem Buch geschrieben hat und wie immer klar und prägnant analysiert und formuliert.

Ein Buch, das die Österreicher – egal welches Coleur – vor der Wahl lesen und daraus ihre Schlüsse ziehen sollten. Ein Buch, das für mich auch aufzeigt, dass es sehr wohl gewisse Parallelen zu den Anfängen des Nationalsozialismus gibt. Es geht gar nicht darum Taten zu vergleichen – die Mechanismen der Anfänge, und die werden in dem Buch sehr schön herausgearbeitet, aber sehr wohl.

Dass Helmut Brandstätter den Kurier verließ, kann ich verstehen, ob er als Kandidat bei den Neos auch nach der Wahl glücklich wird, werden wir noch sehen. Schade ist, dass die Medienlandschaft einen Kämpfer für den Journalismus verloren hat - wir werden sehen, ob wir dafür einen Politiker mit Herz gewonnen haben ...

Helmut Brandstätter: Kurz & Kickl
Ihr Spiel mit Macht und Angst
ISBN 978-3-218-01192-1
Kremayr-Scheriau
www.kremayr-scheriau.at