In Zeiten der politischen Ratlosigkeit und Umbruchstimmung sind Bücher wie dieses eine Möglichkeit sich neu zu orientieren und über Alternativen nachzudenken. Beides wird immer wichtiger…

Peter H. Grassmann: Zähmt die Wirtschaft!Peter H. Grassmann ist ein Mann der Wirtschaft und er ist nicht der Einzige, der vor einer „entfesselten“ Wirtschaft warnt. Grassmann war in führender Position bei Siemens, hat bei der Sanierung der Carl Zeiss AG tatkräftig mitgeholfen, in den USA studiert – man kann ihn also nicht unbedingt in die „linke Gewerkschaftsecke“ abstellen. Und dennoch oder gerade deshalb fordert er strengere Regeln für das Wirtschaften, da – so seine Aussage – ohne Druck auf Wirtschaft und Industrie nicht das gewünscht Ergebnis herauskommen wird: die Gier der handelnden Personen ist groß und exzessives Lobbying tut ihr Übriges.

Grassmann entwirft im Buch ein interessantes Modell der Bürgerbeteiligung, bei dem mehr Expertenwissen anstatt Parteienzugehörigkeit in die Politik Einzug halten sollte. Mit dem Druck, den diese Experten auf Wirtschaft und Industrie gemeinsam mit der Bevölkerung ausüben könnten, soll diese in einer Art Selbstregulierung, überwacht durch einen starken Staat eine freiwillige Selbstkontrolle ausüben.

Wenn ich auch nicht in jedem Punkt dem Autor zustimmen kann, so muss ich dennoch sagen, dass einige seiner Theorien einen neuen Ansatz bringen, der der Demokratie und auch der Gesellschaft weiterhelfen könnte. Für Grassmann steht auch mehr Bürgerbeteiligung durch Volksabstimmungen auf der Wunschliste. Wohl wissend, dass damit auch Schindluder getrieben werden kann, fordert er damit gleichzeitig die notwendige „neutrale“ Information für den Bürger über das abzustimmende Thema. Auch dass sich der Fokus verstärkt auf die Ungleichheit und die soziale Komponente einer Gesellschaft richten sollte, findet meine Zustimmung.

Immerhin finde ich es auch interessant, dass sich die Stimmen aus Wirtschaft und Industrie mehren, die eine Zähmung oder Änderung von Wirtschaft und Industrie fordern und auch auf deren soziale Verantwortung hinweisen.

Das Buch und sein Autor liefern jedenfalls wertvolle Denkanstöße, die man sich in Zeiten, wie den unseren zu Gemüte führen sollte…

Peter H. Grassmann: Zähmt die Wirtschaft!
Ohne bürgerliche Einmischung werden wir die Gier nicht stoppen
Westend Verlag
ISBN 978-3-86489-248-6
www.westendverlag.de