Wolfgang Fürweger rollt in seinem Buch die 10 größten Skandale der Zweiten Republik noch einmal auf…

Wolfgang Fürweger: Land der SkandaleViele können sich vielleicht nicht mehr erinnern, viele haben sie nicht mehr miterlebt: den Lucona Skandal, die Waldheim-Affäre, den Noricum Skandal. Bekannter sind da vielleicht noch Konsum und BAWAG Pleiten, BUWOG und Hypo Alpe Adria.

All diese Affären und Skandale zeigen, dass es im Umkreis der Mächtigen zum Licht auch immer viel Schatten gegeben hat, egal ob Rot, Schwarz oder Blau. Und auch die Umfärbung in Türkis wird daran nicht viel ändern.

Wolfgang Fürweger listet in seinem Buch noch einmal all diese Affären und Skandale auf und versucht zu guter Letzt auch noch Lehren aus diesen zu ziehen. Für mich war es – mit dem Bauring Skandal – der Start des investigativen Journalismus in Österreich. Alfred Worm gilt zumindest für mich als der Begründer – zuerst im Profil, später bei News.

Seine Recherchen, seine Artikel trugen wesentlich dazu bei, dass Bundespräsident Kirchschläger mahnte, die „sauren Wiesen trocken zu legen“. Damals schon zeigte sich, wie wichtig unabhängige Medien sind – und diese Erkenntnis sollte man sich auch heute vor Augen halten. Vor allem aber sollte jeder Leser in Erfahrung bringen, welchen Medien er vertraut, wem sie gehören und auch warum sie für oder gegen wen schreiben. Daher sollte man auch gegen Message Control misstrauisch sein...

Wolfgang Fürweger: Land der Skandale
Die größten Politik-Affären, Pleiten und Verbrechen der Zweiten Republik
ueberreuter
ISBN 978-3-8000-7720-5
www.ueberreuter-sachbuch.at