Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wenn dieser Thriller auch erst langsam Fahrt aufnimmt, merkt man später dann wie sich langsam die Haare aufstellen …

Am Anfang liest sich das Buch, wie ein ganz normaler Krimi im Presse- und Society-Milieu: Der Journalist, eine fast gescheiterte Existenz, die sich zu viel mit den Mächtigen angelegt hat, und eine Schauspieler, die sich in einer „Entzugsklinik“ nicht mehr sicher fühlt.

Kurz darauf ist die Schauspielerin tot und der Journalist arbeitet eigentlich an einer anderen Story, wobei sich plötzlich herausstellt, dass die verschiedenen Stränge zusammenhängen – auch wenn das sein Auftraggeber nicht so sieht und den Artikel vorerst storniert.

Doch dann bekommt der Leser einen Einblick in die Virtuell Reality Forschung, in die Klinik und die Methoden, die dort angewandt werden und wozu die neue Technik – auch – genutzt werden kann. Dann wird es nicht nur spannend, sondern man beginnt so ganz nebenbei über die „schöne, neue“ Welt der VR-Brillen nachzudenken und ob diese Eingriffe in die Persönlichkeit wirklich stattfinden könnten. Big Data ist hier ein Thema, Daten aus Social Media, die wir leichtsinnig hergeben und die dann ausgewertet und auch gegen uns verwendet werden könnten, von Trump und Oxford Labs ist die Rede.

Ein leichtes Grauen überkommt den Leser dabei und spätestens dann möchte man das Buch nicht mehr weglegen und sehen wie es weitergeht.
Dann entwickelt sich die Geschichte wieder nach einem bewährten Krimi-Muster – es gibt einige Tote, die Guten und die Bösen sind bald erkannt und glücklicherweise überleben die Guten und die Bösen werden der gerechten Strafe zugeführt. Aber zu viel möchte ich hier auch nicht verraten.

Eine tolle Urlaubslektüre, die spannend ist, aber auch zum Nachdenken anregt.

Harald Lüders: Traumtunnel
Thriller
ISBN 978-3-86489-2240
Westend Verlag
www.westendverlag.de

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang