Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

A Farewell to Arms ist der Originaltitel des Buches von Ernest Hemmingway – und seine Geschichte spielt während des Ersten Weltkrieges an der Isonzofront, nicht unweit von Karfreit, dem heutigen Kobarid.

Wer sich in die Figuren und in die Schrecken des Krieges hineinversetzen möchte, kann sich in der Gegenwart auf den Weg des Friedens begeben: das Museum des Ersten Weltkrieges in Kobarid – sehr empfehlenswert – besuchen, durch die Schützengräben am Kolovrat laufen, die Höhle Pečinka besuchen, die Heiligen-Geist-Kirche von Javorca bestaunen und Hemingway lesen.

Erst dachte ich, dass es ein Buch voller Grausamkeiten und Beschreibungen des Krieges und der Kriegshandlungen sein wird, aber das stimmt so nicht ganz.

Natürlich beschreibt der Autor auch Kriegshandlungen vor, schließlich war Hemingway als Sanitäter bei den Italienern im Einsatz. Und so ist von Verletzungen, vom Beschuss, von der Angst und vom Tod in seinem Buche die Rede.

Aber die Haupthandlung ist eigentlich eine (seine?) Liebesgeschichte mit einer englischen Krankenschwester. Vom ersten Kennenlernen, ihrer Flucht in die Schweiz, die man auch als Desertieren auslegen konnte.

So ist es auch nicht verwunderlich sein Bildnis im Museum von Kobarid zu sehen, wobei allerdings der Museumsführer meinte, dass sein Roman nicht unbedingt als Tatsachenschilderung gesehen werden sollte.

Wer also mehr an den geschichtlichen Eckdaten interessiert ist, sollte sich besser auf den Weg des Friedens begeben. Dennoch sollte man auch seinen Hemingway gelesen haben. Besonders wenn man an Geschichte und Literatur interessiert ist. Ein lesenswertes Buch ist es allemal – und den Unterschied zwischen Roman und Wirklichkeit bekommt man sehr schnell gezeigt, wenn man nur einmal in die Höhlen der Soldatenunterkünfte hinabsteigt oder durch einen Schützengraben läuft.

Hemingways Buch ist übrigens auch im Museum von Kobarid erhältlich – auch auf Deutsch.

Ernest Hemingway: In einem andern Land
RowohltTaschenbuchverlag
ISBN 978 3 499 22602 1
www.rororo.de

Das Bild sowie der Buchtitel enthalten jeweils einen Affiliate-Link zu Amazon

 

Kommentare (0)

Bewertet als 0 von 5 basierend auf 0 Stimmen.
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Zum Seitenanfang