Margot Van Assche: Rose, Schwein und FeigenblattAn diesem „Kochbuch“ ist nicht nur der Titel ungewöhnlich, auch die Zutaten und Rezepte sind es.

Margot Van Assche präsentiert hier nicht nur ungewöhnliche Zutaten, sondern auch ausgefallene Rezepte und wunderschöne Fotos von Mitstreiterin und Fotografin Maryam Yeganehfar.

Es ist kein gewöhnliches Kochbuch und wenn Sie diese Rezepte nachkochen möchten, sollten Sie dreierlei haben:
Zeit, einen gewissen Überblick über Lebensmittel-Spezialgeschäfte und einen Hang zu exotischen Rezepten. Für alle, die diese Eigenschaften mitbringen, ist der Erwerb des Buches fast schon ein Muss.
Holunderblüten, Liebstöckl, Safran, Rosen und Passionsfrucht waren mir ja noch bekannte, wenn auch nicht oft benutzte, Zutaten in der Küche. Auch dass man mit Heu das eine oder andere Gericht fertigen kann, habe ich schon gehört.

Doch dann folgen bereits die Überraschungen:
Die Maiwipfel der Fichte hätte ich am ehesten noch in die Richtung Schnapserzeugung eingeordnet, Feigenblatt und Fenchelblüte eher nicht „geerntet“ und verkocht und Tapioka, Yuzu und Chipotle waren mir vor dem Schmökern im Buch völlig unbekannt.

Wer sich also seiner Rezepte überdrüssig fühlt, gerne etwas Neues ausprobiert und auch kein Problem hat, ein wenig Zeit und Mühe in seine Gerichte zu investieren, wird an diesem Buch sicher viel Freude haben.

Ich zögere mit dem Nachkochen noch ein bisschen, wobei die Liebstöcklgnocchi könnten mich vielleicht schon mit einigem anderen reizen …

Margot Van Assche: Rose, Schwein & Feigenblatt. 
12 ungewöhnliche Zutaten, 100 ausgefallene Rezepte

ISBN 978-3-7025-0841-8
Verlag Anton Pustet
www.pustet.at