Norbert Blüm: Aufschrei!Wider die erbarmungslose Geldgesellschaft. Ein Pamphlet.

Norbert Blüm war von 1982 bis 1998 Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung in Deutschland. Man kann also davon ausgehen, dass er weiß, wovon er spricht und viele Facetten von Politik und Wirtschaft kennen gelernt hat. Als Mann der CDU ist er auch unverdächtig, zu sehr ins linke Eck gedrängt zu werden, obwohl er mit seinen Ansichten bereits während seiner Politikzeit misstrauisch beäugt wurde. Sein Spruch „Die Rente ist sicher“ wurde immer wieder abgewandelt und von vielen Seiten angezweifelt. In seiner (politischen) Tätigkeit bezog sich Blüm vor allem auf die Christliche Soziallehre, da diese das Privateigentum zwar verteidige, aber im Zusammenhang mit sozialer Bindung stehe. Für diese und weitere Aussagen wurde er von Parteifreunden als Herz-Jesu-Marxist belächelt. Nach 1998 kritisierte Blüm oft seine eigene Partei, da er der Ansicht war, dass die CDU einen Kurswechsel vollziehe, bei dem das Soziale auf der Strecke bleibe.

Dieser Wechsel der Politik, die zu sehr auf Wirtschaft und Globalisierung, aber zu wenig auf die sozialen Bedürfnisse der Menschen eingeht, greift Blüm auch im vorliegenden Buch auf. Geld regiert die Welt, aber in einem Ausmaß, bei dem alles andere vergessen wird. Schwerwiegende Folgen und ungewisse Zeiten sieht Blüm über Europa aufziehen, wenn diese Entwicklung nicht endlich gestoppt werden kann. Mehr Europa könnte auch hier helfen.

Blüm polemisiert nicht, aber er packt wichtige Themen an und versucht sie in aller Klarheit dem Leser aufzuzeigen. Er beschreibt Hintergründe und Auswüchse des derzeit herrschenden Wirtschaftssystems und plädiert eindringlich für eine Änderung.

Ein Buch, dem man nur viele Leser wünschen kann: vielleicht trägt es dazu bei, dass weniger Menschen in die Hände der Populisten fallen. Aber auch für Politiker wäre es eine vortreffliche Lektüre: In Österreich denke ich da besonders an die Herren Kurz und Lopatka. Ich schenke Ihnen gerne ein Exemplar, sollten sie versprechen es wirklich zu lesen und zu beherzigen.

Norbert Blüm: Aufschrei! 
Wider die erbarmungslose Geldgesellschaft. Ein Pamphlet.
Westend Verlag GmbH
ISBN 978-3-86489-132-8
www.westendverlag.de