Es ist die Spezialität in der Bela Krajina. Das Brot wird mit der Hand gebrochen und bei einem Glas Wein genossen. Oder einfach zu einem formidablen Essen als Beilage.

Zutaten:

500g Weizenmehl, 20g Hefe, eine Prise Zucker, 2 Teelöffel feines Salz, 3dl warmes Wasser, 1 Ei, grobes Salz und Kümmel

Zubereitung:

Das Backrohr auf 210°C vorheizen. Mehl, Hefe, Zucker und Salz in die Schüssel geben und nach und nach das Wasser hinzugeben. Zuerst mit dem Mixer, dann mit den Händen gut durchkneten, einen Laib formen, auf ein Backblech legen, mit einem Küchentuch abdecken und 20 Minuten gehen lassen. Dann den Laib von der Mitte zum Rand schieben – die Pogača sollte rund sein, einen Durchmesser von 30cm haben und in der Mitte höher sein als an den Rändern.

Dann mit einem Messer oder einer Karte die Linien auf der Oberseite der Pogača zeichnen: eine Linie in der Mitte und dann auf jeder Seite noch drei Linien ziehen. Die Pogača auf der Backform um 90° drehen und das Linien ziehen wiederholen.

Die Pogača mit verdünntem Ei bestreichen und mit großen Meersalz und Kümmel bestreuen. Im Ofen bei 210°C  ca. 20-25 Minuten backen bis sie goldbraun ist.