Hier finden Sie die Highlights des Nationaltheaters Brno des ersten Halbjahres der Saison 2017.

L’amour de loin (Die Liebe aus der Ferne)

Die Oper wird im französischen Original mit tschechischen und englischen Übertiteln aufgeführt.

Zwischen den Ufern schwimmen unsere zarten Worte…
Erleben Sie die Geschichte des Prince de Blaye, der aus der Ferne Erzählungen von der Princesse de Tripoli hörte. In tiefer Liebe entflammt begab er sich auf die weite Reise, nur um sie zu erblicken…

Szenebild aus L’amour de loin (Foto © NDB
Der Troubadour Jaufré Rudel, prince de Blaye, der tatsächlich im 12. Jahrhundert lebte, gab seiner verzehrenden Sehnsucht in seinen Liedern Ausdruck. Er arbeitete so das Konzept der Fernliebe (amor de loin) bis zur Perfektion aus, diese Bezeichnung nahm auch die Oper in ihren Namen auf und widerspiegelt deren Inhalt. „Von den Formen und Tiefen der Liebe mit dem Wissen zu träumen, dass diese nie zur Wirklichkeit werden würden,“ sagt der Librettoautor Amin Maalouf. Die Musiksprache der Oper ist in vielem durch die mittelalterliche und arabische Musik inspiriert und macht von besonderen Toneffekten Gebrauch. So wird zum Beispiel der Chor teils als instrumenteller Bestandteil des Orchesters genutzt.
Die renommierte finnische Komponistin Kaija Saariaho (*1952) schrieb die Oper als Auftragswerk für die Salzburger Festspiele im Jahr 2000. 2003 erhielt das Werk den Grawemeyer-Preis für die Musikkomposition des Jahres. Seitdem wurde es in einer Reihe führender europäischer Opernhäuser aufgeführt. Für Dezember 2016 war seine Erstaufführung an der Metropolitan Opera in New York geplant. Die Janáček-Oper wird sich mit der Erstaufführung in der Tschechischen Republik rühmen können.

Erstaufführung am 24. März 2017 im Janáček-Theater
Spieltermine: 24.3., 26.3., 28.3., 30.3., 31.3. und 5.4. um 19:00 Uhr, Janáček-Theater

Edith, der Spatz aus der Vorstadt

Ein Tanz-Musical über die berühmte Sängerin Edith Piaf

Das Tanzmusical von L. Vaculík gewann dank seiner kommunikativen Anziehungskraft viele Anhänger, und zwar nicht nur aus dem Tanzbereich.

Edith, der Spatz aus der Vorstadt (Foto © Ludek Svitil)

Die Inszenierung zeigt in einigen Episoden das Leben der berühmten französischen Chansonnière und versucht dem Zuschauer das Phänomen namens Edith Piaf – ihr Leben auf der Straße „unter dem Dach von Paris“, ihre ersten Erfolge, erste Liebschaften, aber auch ihren Liebeskummer und Abstürze, die Probleme mit Alkohol und Drogen und auch die Rückkehr in die Szene näher zu bringen.

Edith, der Spatz aus der Vorstadt (Foto © NDB)

Einen großen Verdienst am Erfolg der Inszenierung hat, außer der Choreographie und Regie von Libor Vaculík, auch die Leistung von Radka Fišarová (bekannt vor allem aus den Prager Musical-Projekten wie Evita, Kleopatra, Die drei Musketiere oder Lucrezia Borgia im Prager Nationaltheater), die alle berühmte aber auch weniger bekannte Hits aus dem Repertoire von Edith Piaf im französischen Original singt.

Spieltermine: 25.2., 26.2., 12.3. und 19.3. um 19:00 – 21.25 Uhr, Mahen-Theater

Petite Mort

Ein Werk des weltbekannten Choreograph Jiří Kylián wird zum ersten Mal im Repertoire des Balletts NdB sein.

Petite Mort (Ausschnitt aus Plagat © NDB)

Mit diesem Ballett bereichert das NdB sein Repertoire um das Werk eines weiteren weltbekannten Choreografen und tritt damit der illustren Gesellschaft von weltweit rund fünfzig Ensembles bei, wo neben den Choreografien von Balanchine auch die Werke Jiří Kyliáns zu erleben sind. Als anerkanntester Tanzschöpfer der Gegenwart ist Kylián unter anderem Autor der meisterhaften und in der Tanzwelt überaus gefragten Choreografie Petite Mort für sechs Männer, sechs Frauen und sechs Florette. An der Seite des Meisters werden sich während des Abends auch weitere Choreografen vorstellen, die alle unter der Leitung Jiří Kyliáns am Nederlands Dans Theater gewirkt haben und in ihm ihr großes Vorbild sehen.

Petite Mort (Foto © Pavel Hejny)

Der ausgezeichnete slowakische Choreograf Lukáš Timulák untersucht in seinem Stück Masculine / Feminine mit viel Witz einige der größten Rätsel unseres Lebensalltags, und wie schon der Titel verrät, geht es dabei um die durch unsere Biologie gegebenen Unterschiede zwischen der männlichen und der weiblichen Welt.

Petite Mort Beethoven (Foto © Pavel Hejny)
Mário Radačovský, künstlerischer Leiter des Balletts des Nationaltheaters Brno, wird den Abend mit seiner Choreografie „Beethoven“ abschließen. Diese humorvolle Miniatur der Musik des ersten Satz der Fünfte Sinfonie von Ludwig van Beethoven ist ein Sinfonietanzorchester ohne den Dirigent. Die zweite Choreographie „Zusammen“ ist eine Mikroerzählung über Siege und Niederlagen, über das Suchen und Finden auf dem Weg durchs Leben und über die gemeinsamen Erlebnisse und Erfahrungen, die uns, ob wir es wollen oder nicht, mit unseren Mitmenschen verbinden.

Spieltermine: 22.2., 23.2. um 19:00 – 21.15 Uhr, 2.3. um 17:00 Uhr, 10.3., 21.3., 25.3. um 19:00 Uhr, Janáček-Theater

Carmen

Die Oper „Carmen“ von Georges Bizet wird im französischen Original mit tschechischen und englischen Übertiteln aufgeführt.

Carmen (Ausschnitt aus Plagat © NDB)

Es ist die Geschichte der berühmtesten Femme fatale der romantischen Oper und gehört zu den berühmtesten Opernwerken. Bizets Carmen, in hervorragender Sängerbesetzung kommt jetzt auf die Bühne des Janáček-Theaters. Eine Geschichte vom Zusammenstoß zweier unterschiedlicher Welten, von Leidenschaft, von der Sehnsucht nach Freiheit. Mit fantastischem Lichtdesign von Daniel Tesař!

Carmen (Foto © NDB)
Wegen seiner törichten Liebe zu einer wilden Zigeunerin desertierte er von der Armee, wurde Schmuggler, Räuber und schließlich mehrfacher Mörder … so schildert Don José, Hauptfigur einer Novelle des französischen Schriftstellers Prosper Merimée, im Gefängnis seinen Werdegang. Gerade dieses schmächtige Büchlein lieferte die Vorlage für eine der berühmtesten Opern aller Zeiten, die ihren Autor, den französischen Komponisten Georges Bizet, weltbekannt machte, wenngleich die absolute Mehrzahl seiner sonstigen Werke längst in Vergessenheit geraten ist. Bizet war von Merimées Sujet sofort begeistert: er liebte exotische Motive und obgleich er selbst nie in Spanien gewesen war, elektrisierte ihn die dramatische Atmosphäre.

Carmen (Foto © NDB)

Trotz des großen melodischen Erfindungsreichtums und der hervorragenden musikalischen Charakterisierung der Figuren wie der Umgebung wurde die Oper bei ihrer Premiere in der Pariser Opéra comique vom Publikum sehr zurückhaltend aufgenommen. Der sechsunddreißigjährige Komponist verstarb kurz darauf unerwartet. Der Triumphzug der Oper begann erst im Oktober 1875 mit der Aufführung an der Wiener Hofoper, von wo aus Carmen die Opernbühnen der Welt eroberte.

Spieltermine: 9.3., 11.3., 14.3. um 19:00 – 22:05, 8.7. um 20:00 Uhr, Janáček-Theater

Die Eintrittskarten für die Vorstellungen des Nationaltheaters Brünn sind fünf Monate vor Vorstellungsbeginn im Vorverkauf.
Tickets bekommen Sie im Kartenverkauf an den Kassen des NDB. Eine Liste der Verkaufsstellen finden Sie hier. Kartenverkauf über Internet http://online.ndbrno.cz oder Kartenbestellungen per E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und unter der Telefonnummer:
+420 542 158 236

Für Grosskunden & Gruppenbuchungen ab 10 Personen steht Frau Katerina Pazourkova gerne mit Rat und Tat zu Seite. Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr unter der Tel: +420 542 158 236 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Eintrittskarten können an den Abendkassen des Nationaltheaters in Brünn nur für die Vorstellung am selben Tag erworben werden.

Janáček-Theater
602 00 Brünn, Rooseveltova 1-7

Mahen-Theater
657 70 Brünn, Malinovského nám. 1

Reduta-Theater
602 00 Brünn, Zelný trh 4

Die Abendkasse ist im Janáček- und im Mahen-Theater jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn geöffnet, im Reduta-Theater 60 Minuten.

Mira Wimmer

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen

Event Kalender

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Event Suche

Zum Seitenanfang