Die Schaugärten Österreichs

„Gartln“ ist für viele Menschen schon immer ein schönes Hobby gewesen. Sei es um eigenes Obst oder Gemüse zu ziehen oder sich an der Blumenvielfalt zu erfreuen. Schaugärten zeigen ein vielseitiges Bild der Gartengestaltung, manche führen die Besucher in längst vergangene Zeiten zurück, manche kümmern sich – wie die Arche Noah in Schiltern – um die Bewahrung alter Obst und Gemüsesorten, viele stehen dem Gartenfreund mit Rat und Tat und vielen Tipps zur Seite.

Wir möchten Ihnen hier einige vorstellen.

Die Garten Tulln

Die Garten Tulln öffnete 2008 erstmals ihre Tore und gilt als die erste ökologische Gartenschau Europas. Über 1.6 Millionen Besucher haben das Ausstellungsgelände vom Zeitpunkt der Eröffnung bis 2015 besucht, ständig kommen in der Aulandschaft an der Donau neue Gärten dazu. Ein Besuch lohnt im Frühling, Sommer und Herbst, da immer andere Blumen blühen und so immer ein anderer Eindruck entsteht.

Blumenmeer in der Garten Tulln

Die Besucher können sich auf Blütenmeere, Gräserinsel und Teiche freuen, durch die die Spazierwege führen. Sieben Hektar ist das Areal groß, das sich durch die Verwendung heimischer Materialien, einen minimalen Versiegelungsgrad, Regenwassernutzung und den Aufbau eines zusammenhängenden Gewässernetzes auszeichnet.

Die Schaugärten

Für einen Besuch in der Garten Tulln sollte man sich schon einen ganzen Tag Zeit nehmen.Schließlich gibt es 65 Schaugärten zu bestaunen, die eine große Auswahl an Themen bieten: von den Donauwellen geht es zu den Schmetterlingen im Bauch, es gibt Gold und Silber und einen Garten im Klimawandel.

Viele Inspirationen für Gartenliebhaber

Wer möchte kann sich für sein Eigenheim Anregungen beim Bauerngarten, Reihenhausgarten, Vorgarten oder bei den Rosen- und Balkongarten holen. Das ist alles aber nur eine kleine Auswahl. Eine Beschreibung der einzelnen Gärten finden Sie auf www.diegartentulln.at/de/die-gaerten/diegaerten in Deutsch und Tschechischer Sprache.

Der Abenteuerspielplatz und Baumwipfelweg

Kinder können sich auf Niederösterreichs größten Abenteuer- und Naturspielplatz freuen und wer den 30 Meter hohen Baumwipfelweg hinter sich gebracht hat, kann – gutes Wetter vorausgesetzt – den Ausblick auf Schneeberg und Ötscher genießen. 201 Stufen führen hinauf zum Aussichtsturm über die Wipfel mächtiger alter Baumriesen, 700 Laufmeter Geländer führen nach oben, wer allerdings nicht gehen kann oder will, den transportiert ein Lift auf die oberste Plattform.

Der Baumwipfelweg

Während der Öffnungszeit vom April bis Oktober gibt es immer auch ein abwechslungsreiches Programm: so stehen täglich Führungen, Kurzvorträge und Beratungen zu Gartenthemen am Programm, außerdem finden viele ökopädagogische Workshops für Kindergruppen statt.

Wasserpark mit Bootsverleih

Verpassen Sie nicht, auch dem Wasserpark einen Besuch abzustatten. Hier kann man Spazieren, Radfahren oder Walken. Fünf Kilometer sind die Wasserwege lang, die per Boot erkundet werden können.

In der Garten Tulln

Dabei lässt sich einiges an Ufer- und Wasserpflanzen im Auwald kennen lernen. Auf einer lauschigen Picknickwiese kann man sich dann vom Rudern erholen.

Führungen

Täglich gibt es um 10:30 Uhr kostenlose Führungen, während dessen und danach sich Besucher bei den BeraterInnen Tipps für alle möglichen Fragen rund um den biologischen Pflanzenschutz holen können. Sie wollen wissen, wie man Blattläuse vertreibt oder die Schneckenplage in den Griff bekommt? Dann sind Sie hier richtig.

Ein toller Kürbis

Außerdem gibt’s während des Jahres zahlreiche Seminare, Kurz-Vorträge und Praxisberatungen zu vielfältigen Themen rund um den Naturgarten. Zusätzlich kann man beim Niederösterreichischen Gartentelefon unter +43 2742 743 33 Unterstützung bei der Lösung von „Gartenproblemen“ bekommen.

Restaurant, Genussgarten und Weinverkostung

Natürlich ist auch für Speis und Trank gesorgt. Schließlich macht Spazieren und Wandern hungrig und durstig.
Im Restaurant „Die Gärtnerei“ gleich beim Eingang neben dem Shop der Garten Tulln wird man mit gartenfrischer Küche aus saisonalen und regionalen Zutaten verwöhnt.

Blick auf Restaurant und Shop

Auf der großen Terrasse am Seerosenteich kann man genüsslich die Kulinarik und ein Gläschen Wein genießen und dabei die Wasserspiele mit Musik genießen.
Reservierungen werden unter +43 2272 823 81 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen. Öffnungszeiten und weitere Informationen finden Sie unter www.diegaertnerei.at.

Der Genussgarten

Beim Baumwipfelweg lädt ein schattiger Sitzbereich mit seinem Angebot zum Rückzug und zum Entspannen ein. Ein Maibaum und ein Flying Fox bietet Abwechslung und Unterhaltung für die ganze Familie. Lassen Sie sich hier verwöhnen und genießen Sie den Tag.

Ein schattiges Plätzchen lädt zum Ausruhen ein

Der edle Walnussbaum

Hier können mehr als 20 verschiedene Bouteilleweine verkostet werden. Das Weingut Koch bietet hier eine große Auswahl vom Leichtwein bis zum Eiswein, aber auch Frizzante, Edelbrände, Liköre und Traubensaft. Dazu noch ein Speckbrot und so kann man den Tag doch wunderbar ausklingen lassen.

Hier kann man gemütlich eine Weinverkostung genießen
Das aktuelle Programm, Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Veranstaltungen finden Sie unter www.diegartentulln.at.

Die Garten Tulln
3430 Tulln, Am Wasserpark 1
Tel: +43 2272 68 188
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.diegartentulln.at

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Zum Seitenanfang