Rezept KletzennudelnMit getrockenen Birnen (Kletzen) gefüllte Nudeln, die man entweder als Dessert süß oder auch als Beilage mit Grammeln (Grieben) kochen kann.

Zutaten:

Teig: 500g Weizenmehl, 1 Ei, 1 EL Schmalz oder Öl, eine Prise Salz, lauwarmes Wasser
Füllung: 250g Dörrbirnen (Kletzen), 1 Ei, trockene Weißbrotwürfel, eine Prise Zucker, 1 Schuss Schnaps

Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig zu einem weichen Teig verkneten und ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten, Dazu die trockenen Birnen kochen, falls Kerne noch vorhanden sind, diese auslösen, das Fruchtfleisch faschieren oder sehr fein schneiden. Ei, Weißbrotwürfel, Zucker nach Geschmack und einen Schuss Schnaps gut vermischen und nussgroße Kugeln formen. Den Nudelteig dünn ausrollen und die Kugeln im Abstand von zwei bis drei Finger auf den Teig in einer Reihe auflegen. Den Teig über die Kugeln geben, die Ränder fest zusammendrücken und mit einem Teigrad die einzelnen Taschen voneinander trennen. Solange weitermachen bis der Teig verbraucht ist.
In Salzwasser 10 bis 15 Minuten kochen, danach mit einem Sieblöffel aus dem Kochwasser nehmen und in eine vorgewärmte Schüssel legen.
Werden die Kletzennudeln als Beilage oder pikant verwendet, dann als Beilage reichen, sollen sie als Dessert verwendet werden, dann mit heißen, in Butter gerösteten Semmelbrösel und Zucker bestreuen. Gleich servieren.

Früher hat man sie auch als Suppe gegessen: Dazu die Nudeln nicht abseihen, sondern zusammen mit dem Kochwasser in ein Suppenteller füllen und mit den Grammeln abschmalzen.

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:
captcha 
Zum Seitenanfang