Bük – Bad Bük - ist eines der bekanntesten Heilbäder in Ungarn. Auch hier wurde eigentlich 1957 zuerst nach Erdöl gesucht, aber ein anderer Schatz – das Thermalwasser – gefunden. Seither hat sich der Ort ständig weiter entwickelt, das Bad wurde renoviert und immer weiter ausgebaut. 2011 wurde eine große Saunalandschaft eröffnet, 2016 wird noch einmal das Erlebnisbad, aber auch das Heil- und Strandbad noch einmal erweitert.

Bük – Bad Bük - ist eines der bekanntesten Heilbäder in Ungarn. Auch hier wurde eigentlich 1957 zuerst nach Erdöl gesucht, aber ein anderer Schatz – das Thermalwasser – gefunden. Seither hat sich der Ort ständig weiter entwickelt, das Bad wurde renoviert und immer weiter ausgebaut. 2011 wurde eine große Saunalandschaft eröffnet, 2016 wird noch einmal das Erlebnisbad, aber auch das Heil- und Strandbad noch einmal erweitert.

Die Geschichte des Ortes

Der kleine Ort im Komitat Vas in Westungarn hat eine lange Geschichte, das Gebiet war bereits in der Bronzezeit bewohnt. Die günstigen Eigenschaften des Ortes erkannten schon die Römer: ein wichtiger Weg führte hier zu der Bernsteinstraße.

Die Einheimischen wissen zuerst das Heilwasser zu nutzen (Foto © Tourinfo Bük)

Anfang des 10. Jahrhunderts siedeln sich hier die landnehmenden ungarischen Stämme an, im 12. Jahrhundert wird die erste Kirche am Ort der heutigen St. Kelemen Pfarrkirche gebaut. 1271 wird ein Dorf Byk erstmals in einer Urkunde erwähnt. Ab dem 15. Jahrhundert gibt es bereits drei Dörfer mit dem Namen Bük nebeneinander, deren Einwohner Kleinadelige und Leibeigene waren. Die Familie Büki war eine der bekanntesten Adelsfamilien, die in der Burg von Sopron Dienst geleistet hatten. Möglicherweise sind sie ja die Namensgeber der Stadt.

Mehrere Komitatsleiter, Burghauptmänner, sowie ein namhafter Parlamentsabgeordneter – Nagy Pál – stammen aus den Bük-Dörfern. 1860 erhält Bük einen Bahnhof, der nun (2016) auch wieder im neuen Glanz erstrahlt. Der Bahnhof und die 1869 gegründete Zuckerfabrik sorgen für eine positive Entwicklung der Stadt.

Das Heimathaus in Bük
Der Erste Weltkrieg fordert auch seine Opfer in Bük, auch die Zuckerfabrik brennt aus. Die meisten Arbeiter werden arbeitslos, viele wandern aus. Auch im Zweiten Weltkrieg muss die Stadt einige Opfer beklagen. 1946 wird die Gemeinde mit elektrischem Strom modernisiert.

Ein Blick ins Wellness-Zentrum
Bereits in den 20ern begann die Suche nach Erdöl, die in den 1950ern fortgesetzt werden. 1957 ist es dann soweit, eine 65-70 Meter hohe Wassersäule aus einer Tiefe von 1282 Meter kommt an die Oberfläche. Das 58°C heiße, 15.000 Mg/L mineralstoffhaltige Mineralwasser eröffnet ein neues Kapitel für die Stadt.

.. und hier wird Golf gespielt ...

1962 wird das erste halbüberdachte Becken freigegeben, 1973 wird Bük zum Bezirksheilbad, 1979 wird Bükfürdő ein Kurort von nationaler Bedeutung.

Die Therme

Das Kur- und Erlebniszentrum und das Heilbad Bük

Zuerst merken nur die Einheimischen die wohltuende Wirkung. Beim „Baden“ im Bach verbessern sich viele Wehwehchen – heute gliedert sich das Bad in fünf Teile: das Heil- und Strandbad, das Erlebnisbad, die Saunawelt, das Therapie- und Wellnesszentrum. 2016 wird nochmals kräftig aus- und umgebaut.

Bükfürdő ist heute der zweitgrößte Badeort Ungarns und zählt zu den beliebtesten Thermalbändern des Landes. Auf dem mehr als 14 Hektar großen Areal befinden sich Schwimmbecken, Heilwasserbecken, Rutschen und ab dem Sommer 2016 auch ein Acapulcobecken wie auch eine Premium Relax Zone für ruhebedürftige Gäste. Hier gibt es wirklich für jeden Besucher seinen Bereich, in dem er den Tag im Kur- und Erlebniszentrum genießen kann.

Hier gibt's das Büker Heilwasser für die Trinkkuren
Die Heilbecken sind mit 32°-38°C, die Strand- und Sportbecken mit 26°-28°C warmen Wasser gefüllt und die Rutschen bieten jede Menge Unterhaltung für die aktiven Gäste, doch der Reihe nach.

Das Kur- und Erlebniszentrum teilt sich in fünf verschiedene Bereiche:

Das Heil- und Strandbad (Zone I.)

Hier finden sich überdachte Heilbecken, Schwimmbecken, Planschbecken für die Kinder, Strandbecken und Becken für die Unterwassergymnastik. Kinderspielplätze und Rutschen sorgen dafür, dass sich auch die Kleinen wohlfühlen.

Das Heilwasser

Das Heilwasser in Bük ist reich an Mineralien – Kalzium, Magnesium und Hydrokarbonat, Kohlensäure und Eisen. Es kann auch als Trinkkur angewendet werden. Allerdings kleine Warnung: der Geschmack des warmen Wassers ist nicht so besonders, man schmeckt schon, dass es gesund ist, aber egal: solange es hilft. Wer sich also überwinden kann oder dem eine Trinkkur ärztlich empfohlen wurde, sollte vor jedem Essen ein paar Schluck davon trinken. Es hilft bei der Behandlung chronischer Magenentzündungen, Ulkus Krankheit und Verdauungsstörungen, sowie zur Vorbeugung und Behandlung von Osteoporose.

Blick auf den Thermeneingang
Das Wasser gehört zur Gruppe der Thermalwasser, wegen seines Salzgehalts kann man es allerdings auch zur Gruppe der alkalisch-kalkhaltig, hydro-karbonischen Wasser und mit seinem Gehalt an freien Karbonsäuren von über 1000mg erfüllt es auch die international gültigen Kriterien für karbonischen Säurequellen.

Heilung finden hier Menschen bei Rheumatismus – mit Ausnahme akuter Entzündungen – traumatologische und orthopädische Nachbehandlungen, chronische Gelenksentzündungen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Arthalgie, Beschwerden an der Wirbelsäule, Hexenschuss, Ischias, Bechterew und vieles mehr. Auch bei Erschöpfung und der Manager-Krankheit kann das Heilwasser Heilung oder Erleichterung bringen. Vor einem Kuraufenthalt sollte man sich aber auf jeden Fall bezüglich der Kontraindikationen erkundigen. Für einen wirksamen Kuraufenthalt sollte man eine Dauer von zumindest 14 Tagen, besser noch drei Wochen einplanen.

Die Heilwasserbecken
Auch die Therapieverfahren des Instituts für Physiotherapie bauen auf die wohltuende Heilwirkung der Büker Wassers und anerkannte Fachärzte mit qualifizierten Personal sorgen für die idealen Umstände für Heilung und Entspannung der Gäste.

Aber auch ohne Kuraufenthalt ist es wunderbar einige Zeit im Heilwasser zu verbringen. Allerdings sollte man auch als „Gesunder“ die Baderegeln beachten: Nie länger als 20 Minuten im Heilwasser bleiben, dann eine Pause einlegen! Übrigens: Kinder (unter 14 Jahren) sollten auch nicht im Heilwasser baden.

Das Strandbad

Im Strandbad wird bis zum Sommer 2016 erweitert und umgebaut. Es entstehen ein Family Park mit interaktiven Wasserspielplatz und kreativen Wasserspielzeugen, aber es wird auch einen Ruheplatz für Babiys einen Kinderspielraum mit Aufsicht und verschiedene andere familienfreundliche Dienstleistungen geben. Außerdem wird das Planschbecken und das Kinderbecken mit neuen Spielzeugen ausgestattet und ein Strandbecken hat nun eine riesige Blase, die man „besteigen“ kann, und auch das Acapulco Becken mit der Wellenbucht für Kinder, der Sturmbucht, einer Blauen Grotte mit Licht- und Toneffekten und einer Sprungbucht freut sich auf jede Menge Besucher.

Das Baby-Planschbecken
Premium Relax Zone

Es wurde bei der Umgestaltung aber auch an jene Gäste gedacht, die mehr die Ruhe lieben und so entstand eine Premium Relax Zone, die Gästen ab 16 Jahren vorbehalten ist. Dieser Teil des Strandbades kann mit einer eignen Eintrittskarte besucht werden und ist der optimale Ort für Gäste, die sich nach störungsfreier, stiller Erholung sehnen. Mit einem Heilbecken, bequemen Ruhebetten, Massageräumen, Musikpavillon, Grill- und Drinkbar und einem Klubraum wird hier eine ruhige Oase geschaffen.

Restaurants und Snack-Buffets sorgen dafür dass niemand Durst oder Hunger leiden muss.

Das Erlebnisbad (Zone II.)

Im Erlebnisbad stehen Erlebnisbecken, Heilbecken, Jacuzzi, aber auch Kinderplanschbecken den Gästen zur Verfügung und natürlich die Attraktion für alle adrenalinsüchtige Besucher: die Rutschen. Licht- und Farbeffekte versprechen ebenso ein besonderes Erlebnis, wie man auch Ringe und Gummis bei einigen Rutschen benutzen kann.

Die Rutschen sind ein Anziehungspunkt (Foto © Tourinfo Bük)
Das Erlebnisbad ist das ganze Jahr über geöffnet und der Wildwasserkanal, die Sprudelbecken und das Sprudelbad versprechen viel Spaß. Für die Kleinsten gibt es auch ein Planschbecken, in dem gefahrlos so richtig nach Herzenslust geplanscht werden kann. Ein moderner Spielplatz sorgt ebenfalls für Kurzweil.

Vergnügen für große und kleine Gäste (Foto © Tourinfo Bük)
Perfekte Entspannung bietet das vierteilige, mit Heil- und Trinkwasser gefüllte Becken. Danach kann man sich in den großzügigen Ruheräumen mit den kostenlosen Ruheliegen entspannen.
Drei Sonnenterrassen locken zum Sonnenbaden und Sportliebhaber können sich mit organisierten Sportprogrammen in Form halten oder auf einem der zahlreichen Sportplätze Strandvolleyball, Handball, Fußtennis, Federball, Fußball, Strandfußball oder Streetball spielen.

Das Spielzimmer im Bad
Im Bistro Verde kann man Hunger und Durst stillen, außerdem gibt es hier noch ein Kinderspielzimmer mit Küche und einen Bad-Shop.

Die Tortenauswahl im Bistro Verde
Die Saunawelt (Zone III.)

Die Saunawelt ist der Traum für alle Sauna-Fans, die sich hier an den unterschiedlichsten Ausprägungen des „Saunierens“ erfreuen können. Es stehen den Besuchern zur Verfügung:

Die Aroma Dampfsauna

Hier duftet es nach verschiedenen Aromaölen, die sich sehr wohltuend auf die Atemwege, die Haut und den Kreislauf auswirken. Bei einer Temperatur von 45°C und einer 100%-igen relativen Luftfeuchtigkeit wird auf schonende Weise entspannt und entschlackt.

Die finnische Steinsauna

Im Inneren mit Natursteinen verkleidet herrscht hier eine 85-90°C heiße Luft und eine 10-30%-ige relative Luftfeuchtigkeit. So wird die Entschlackung, die Durchblutung und der Stoffwechsel gefördert und das Immunsystem gestärkt.

Die Kräuter-Sauna

In der Kräuter-Sauna herrscht eine niedrigere Temperatur als in der finnischen Sauna: 70°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 10-40% werden hier geboten. Aroma-Öle aus Kräutern reinigen die Atemwege und fördern die Entspannung.

Die Infrarot-Sauna

Hier wirken Infrarotstrahlen bei einer Temperatur von 50°C und erwärmen den Körper von innen nach außen. Die Blutgefäße werden erweitert, die Durchblutung gefördert, der Stoffwechsel beschleunigt und die Abwehrkräfte des Organismus werden aktiviert. Die niedrige Temperatur sorgt auch bei jenen Menschen für einen angenehmen Aufenthalt, die Hitze nicht so gut vertragen. Das Ergebnis ist eine wirksame Entspannung der Muskulatur, eine Verstärkung des Lymphkreislaufes, eine Reinigung der Poren und die Regenerierung der Hautzellen.

Die Kristall-Dampfkabine

Relative Luftfeuchtigkeit bei 100%, jedoch die Temperatur ist mit 45° wesentlich niedriger. Im nicht so heißen, feuchten Dampf lässt es sich hervorragend schwitzen, die wohltuende Wirkung ist einer Saune ähnlich: die Entspannung wird gefördert, die Abwehrkräfte gestärkt und die Entschlackung begünstigt.

Das Tepidarium

Hier finden Sie eine mildere und Kreislauf schonende Variante des Dampfbades: die Temperatur liegt bei nur 28-32°C und die relative Luftfeuchtigkeit bei 10-30%, ideal zum Entspannen und zur Förderung des Immunsystems. Die erwärmten Marmorbetten machen hier den Aufenthalt noch angenehmer.

Die Aroma-Sauna

Auch hier unterstützen verschiedene Aroma-Öle die Entspannung und Entschlackung bei einer Temperatur von 65°C und einer Luftfeuchtigkeit von 30-50%.

Die Teufel-Sauna

Diese Variante ist nur für harte und trainierte Sauna-Geher zu empfehlen, herrscht hier doch eine Hitze von 100°C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 10-30%. Dabei wird nicht nur die Durchblutung gefördert, sondern auch das Herz trainiert, das Immunsystem gestärkt und Stoffwechselprozesse beschleunigt. Besucher, die unter Kreislaufstörungen und/oder Herzproblemen leiden, sollten die Teufel-Sauna jedoch meiden.

Die finnische Waldsauna

Im Saunagarten kann man sich in der finnischen Sauna bei Temperaturen von 85-90°C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 10-30% dem Saunavergnügen widmen und zugleich seine Durchblutung fördern, das Herz trainieren, sein Immunsystem stärken und den Stoffwechsel beschleunigen. Auch hier gilt aber: Besucher mit Kreislauf- und/oder Herzproblemen sollten diese Sauna meiden.

Die Eiskabine

Wer sich nicht dem Schock des Tauchbeckens aussetzen will, findet in der Eiskabine die Möglichkeit, seinen Organismus schönender in der 15-18°C kühlen Eiskabine nach der Hitze wieder auf Normaltemperatur zu bringen.

Außerdem stehen in der Saunawelt zwei Tauchbecken (eines außen, eines überdacht), ein Jacuzzi und eine Kneipp-Becken zur Verfügung.

Therapie (Zone IV.)

Die Therapie-Zone ist der Bereich für alle Arztgespräche, Kur- und Heilbehandlungen. Das Angebot der unterschiedlichen Anwendungen kann sich sehen lassen, es reicht von Unterwassermassagen, über Sprudelbäder, Aromabäder mit Badesalz aus dem Toten Meer, elektrischen Wannenbädern, Kohlesäurebädern, Streckbädern Parafango bis zu Laser- und Ultraschallbehandlungen, Elektrotherapie, Heilmassagen sowie Heilgymnastik am Trockenen oder im Wasser.

Auch für seine Therapien berühmt - Bük
Hier wird aber auch Laser-, Magnet- und Sauerstofftherapie, Thai Massage und vieles mehr angeboten.

Wellness (Zone V.)

Ein Besuch in der Salzkabine lohnt sich immer

Hier sind Sie bestens aufgehoben, wenn Sie einmal ein Wochenende kurz entspannen möchten. Gönnen Sie sich einen Besuch in der Salzkabine oder eine, der vielen angebotenen Massagen und/oder Beautybehandlungen.

Klangschalenbehandlung (Foto © Tourinfo Bük)

Hier nur ein kleiner Auszug davon:
Es gibt Wasserbettmassagen (mit Algen, Kräuteröl oder Meersalz), Relaxmassagen wie die „Hungarikum“ Massage mit Traubenkern-Creme oder eine Kleopatra Massage, Exotisches wie Hamam, Lomi-Lomi oder Ayurveda Massagen, oder genießen Sie eine Bamboo oder eine Zauber des Orients Massage. Freuen Sie sich auf Wellness Massagen, Körperpackungen oder buchen Sie eine Kombimassage. Selbstverständlich wird auch Maniküre und Pediküre angeboten.

Bei einer Wasserbettmassage kann man sich vorzüglich entspannen

Ich habe hier die Wasserbettmassage mit Kräuteröl probiert und kann sie nur wärmstens empfehlen. Man liegt angenehm weich auf dem Bett, es fühlt sich an wie auf einer Luftmatratze am Meer und wenn die Massagebewegung Richtung Kopfende rollt, hört man das Meer rauschen. Absolut entspannend, beruhigend und empfehlenswert.

Restaurants

Wie schon vorher betont, gibt es am ganzen Gelände Restaurant, Buffets, eine Cocktail- und eine Smoothie-Bar, die für das kulinarische Angebot sorgen und auch, dass man an einem heißen Tag auch ausreichend zu Trinken bekommt. Ich habe bei meinem ersten Besuch im Kur- und Erlebniszentrum das Bistro Verde besucht und dort die Tortenangebote verkostet, und kann nur sagen: ausgezeichnet. Auch der Kaffee, den es in vielen Varianten gibt (Cappuccino, Verlängerter, Espresso) lässt ein Kaffee verwöhntes Wienerherz höher schlagen. Tja und auch hier gibt es die köstlichen Grammelpogatscherl, die man in Ungarn auf jeden Fall versuchen muss.

Büki Gyógyfürdő Zrt,
9740 Bükfürdő, Termál krt. 2
Tel: +36 94 558 020
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bukfurdo.hu

Der Bauernmarkt

Der Bauernmarkt

Ungarische Spezialitäten am Bauernmarkt (Foto © Tourinfo Bük)
Jeden Freitag vom April bis Anfang Oktober präsentieren von 16:00 bis 20:00 Uhr vor der Therme auf dem Gelände des ehemaligen Autobusbahnhofs ihre Erzeugnisse. Hier wird Wurst, Speck, Käse, hausgemachte Marmeladen, Honig, Grammeln und Wein von ganz exzellenter Qualität angeboten und Sie müssen nicht die Katze im Sack kaufen – alles kann verkostet werden. Tipp: Probieren Sie den Käse mit Chilli...

Köstlicher Käse aus regionaler Produktion (Foto © Tourinfo Bük)

Wer Souvenirs oder Mitbringsel sucht, wird hier ebenfalls fündig werden: Lavendelpäckchen, Schmuck, Porzellan, Keramik und einiges mehr wird am Bauernmarkt angeboten.

Sportlich in Bük

Der KristallTurm

Es ist ein Erlebnis für alle Adrenalin-Junkies und Abenteuerlustige. Auf drei Ebenen wartet ein spektakulärer Kletterturm auf seine Fans und bietet ein tolles Erlebnis für alles schwindelfreien alten und jungen Besucher.

Der KristallTurm in Bük

17 Meter hoch, 35 Meter breit und 90 verschiedene Elemente stehen den Kletterfans zur Verfügung. 120 Personen können bei mehr als 1000 Meter Seillänge den Kristallturm erproben, die Riesenschaukel ausprobieren oder den Flying Fox ausprobieren. Eine 10 Meter hohe Kletterwand steht den Sportlichen ebenfalls zur Verfügung.

Der KristallTurm von Bük
Wer es gemütlicher haben möchte, nimmt einfach die Treppe zur obersten Plattform und genießt dort die Aussicht über die Landschaft. Manchmal wird dieses Plateau allerdings auch für verschiedene Events, sei es sportlicher oder unterhaltsamer Natur, genutzt.

Blick vom Hochplateau des KristallTurms
Auch für die Jüngsten (ab drei Jahre) ist eine niedrige und absolut gefahrlose Abenteuerbahn vorhanden – damit können auch die Jüngsten in der Familie einen Ausflug zum KristallTurm genießen.
Die ganz Mutigen können auch den sogenannten Pamper Pole ausprobieren und damit erfahren, wie sich der freie Fall anfühlt.

Die Mutigen beim Flying Fox
Ich war hier eher auf der gemütlichen Seite unterwegs, hab die Aussicht von der Plattform genossen und bewundernd meinen Kolleginnen zugesehen, die sich wagemutig auf die Schaukel und auf den Flying Fox wagten.

Bogenschießen

Beim Bogenschießen, das man auch beim KristallTurm ausüben kann, war ich dann aber schon wieder dabei. Gut, dass uns ein Trainer die wichtigsten Griffe erklärte und die Haltung korrigierte. Nichts desto trotz war es ebenso wichtig, dass er ein Auge darauf hielt, dass bei meinen Versuchen, niemand auf der Höhe der Zielscheibe war.

Bogenschießen beim KristallTurm

Denn meine Schüsse wiesen schon eine ziemliche Streuung rund um das Ziel herum auf. Aber es hat Spaß gemacht und vielleicht probiere ich bei nächster Gelegenheit wieder einen Bogen in die Hand zu nehmen.

KristallTurm und Bogenschießen
9737 Bükfürdő, Nyárfa u. 2
Tel: +36 94 558 030
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kristaltorony.hu

Outdoor-Fitness

Im Bük kann man nicht nur kuren, gut essen, man kann auch etwas für die Fitness tun. Neben Radfahren (Räder können in verschiedenen Hotels und bei der Tourinfo vor der Therme ausgeliehen werden) und Nordic Walken, wurde ein kleiner Sportpark mit zehn verschiedenen Geräten für Erwachsenen eingerichtet, mit denen man seinen Körper von Kopf bis Fuß durchtrainieren kann.

Outdoor Fitness wird hier groß geschrieben (Foto © Tourinfo Bük)

Außerdem gibt es hier auch noch vier Geräte, die speziell für Menschen, die einen Rollstuhl benötigen, entwickelt wurden. In unmittelbarer Nähe befindet sich zudem ein Kinderspielplatz, sodass die Großen ihrer Fitness nachgehen können ohne dass sich die Kleinen langweilen müssen. Eine Rutschenburg, gefederte Spielzeuge, ein Riesennetzt, das hilft den Bewegungsablauf zu entwickeln, Sandkasten, eine Wippschaukel, eine Kletterwand und noch einiges mehr sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung der jungen Gäste.

Hier werden die kleinen Gäste fit
Beide Einrichtungen stehen den Gästen kostenlos zur Verfügung.

Wir haben bei unserem Besuch in Bük natürlich auch all diese Geräte mit viel Spaß ausprobiert und es ist durchaus empfehlenswert, hier einige Zeit zu verbringen.

Hier wird trainiert ...
Außerdem bietet der Tourismusverband Bük-Bükfürdő jeweils von Mittwoch bis Samstag eine Vielfalt an kostenlosen Sportprogrammen an, die von Sportanimateuren geleitet werden, darunter Nordic Walking Unterricht, Sportwettbewerbe wie Tore schießen, Korbball werfen, Laufwettbewerbe, Weitsprung, Federball), Fahrradtouren in und rund um Bük, und vieles mehr an. Bitte erkundigen Sie sich über die angebotenen Veranstaltungen bei der Tourinfo vor der Therme.

Da braucht man auch mal eine Pause
Die Outdoor Fitness und der Kinderspielplatz befinden sich schräg vis á vis des ehemaligen Autobahnhofs.

Golf

Gleich neben dem Greenfield Hotel befindet sich der wunderschöne 18-Loch-Championship-Golfplatz, mit einer Ausdehnung von insgesamt 100 Hektar liegt er auf dem ehemaligen Anwesen der gräflichen Szapary-Dynastie. Als Vollmitglied des Ungarischen Golfverbands wurde er in den Europäischen Golfverband aufgenommen.

Blick auf den Golfplatz vom Clubhaus
Die Golfanlage ist ausgelegt als internationaler 18-Loch- Meisterschaftsplatz und wurde 2011 zum besten ungarischen Golfplatz von den Lesern eines ungarischen Reisemagazins gekrönt. Die sieben Seen auf dem Gelände sind nicht nur schön anzusehen, sondern wurden auch zur Heimstätte zahlreicher Vögel.

Blick auf den Golfplatz
Der Golfplatz bietet aber nicht nur professionellen Spielern Freizeit- und Wettbewerbsvergnügen. Es gibt auch diverse Schnupperprogramme, um den Besuchern den Zauber des Golfens zu zeigen. Außerdem stehen für Anfänger Trainer der Golfakademie zur Verfügung.

Professionell unser Trainer István Wilhelm
Auch wenn Sie kein Golfer sind, schauen Sie einmal im Clubhaus vorbei und genießen Sie bei einem Drink die Aussicht auf den Platz.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Greenfield Hotel:

Greenfield Hotel Golf & Spa
9740 Bükfürdő, Golf u. 4
Tel: +36 94 801 600
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.greenfieldhotel.net

Mehr über das Hotel erfahren Sie hier auf askEnrico.

Der Barfußweg (Kneipp-Weg)

Das ist einzigartig: in Bük kann man im Trockenen kneippen. 500 Meter ist der Barfußweg im Nordic Walking Park lang und das Besondere sind die unterschiedlichen Böden über die man barfüßig geht. Baumrinde, Holzspänne, Bockerl, Gras, Sand, grober und feiner Kiesel, Perlstein und Betonboden zeigen ihre Wirkung, wenn man darüber barfuß geht.

Probieren Sie es aus: Die Fichtenzapfen sind eine echte Herausforderung (Foto © Tourinfo Bük)

Die Durchblutung der Beine wird durch die unterschiedliche Form und Konsistenz angeregt und ich kann nur raten, diese Erfahrung nicht auszulassen. Besonders die Bockerl (Föhrenzapfen) sind eine Herausforderung…

Der Organische Punkt im Kneipp- und Nordic Walking Park

Das Metallgeflecht im Kneipp- und Nordic Walking Park ist ein Werk des Büker Künstlers Csaba Nagy, der damit nicht nur auf die Harmonie zwischen der Natur, der Umwelt und dem Wasser hinweisen wollte, sondern auch an das, noch vor einigen Jahren sehr beliebte Korbflechten, erinnern wollte.

Hier lässt es sich gut relaxen ...

Auch darauf weist das wirre Geflecht des Metallgerüsts hin, das durch ein lebendes kletterndes Gewächs – wie eine Art Gewebe, langsam überzogen wird. Die vier Metallknospen im Inneren dienen der Erholung und laden zum Entspannen und Träumen ein.

Sonnenschein-Park

Hier treffen Spiel und Sport für Kinder und Erwachsene harmonisch auf einander. Und das ganz egal ob es regnet oder die Sonne lacht.

Der Indoor-Spielplatz
Das Angebot für die Youngsters first: Für die Kleinen steht ein zweistöckiges Spiele-Labyrinth zur Verfügung, mit zwei Schaukeln, Trampolin, Wellenrutsche, Röhrenrutsche, einem Ball-Pool, einem Klettertunnel und einer kleinen Hüpfburg.

Eine kleine Wettfahrt ist auch möglich ...
Auf die Größeren warten vier Trampoline, ein vierstöckiges, mit aufregenden Elementen kombiniertes Labyrinth-System mit vier Kanonen, einer dreibahnigen 15 Meter langen Wellenrutsche und einer Röhrenrutsche mit einem Ball-Pool. Aber das ist noch nicht alles was auf den 300m2 geboten wird. Da sind noch die Go-Karts mit den verstellbaren Sitzen zu erwähnen, Laufräder, Dreiräder und zwei große Hüpfburgen. Außerdem gibt es einen Indoor-Pool mit aufblasbaren Bällen, und einiges mehr.

Im Freien gibt es Tretboote und Jetskis
Im Außenbereich warten Kinder-Tretboote, aber auch Jetski auf die großen und kleinen Gäste.
Im Spielpark gibt es aber noch zwei Besonderheiten, die nur hier in Ungarn zu finden sind: Die Spin Frizz Rolle, in die man sich im Badeanzug hinein setzt, um dann bei einer hohen Drehzahl das Gefühl des endlosen Rutschens zu erleben oder angeschnallt zu erleben, wie sich die Welt um einen selbst dreht.

Im Freien kann man gut relaxen, aber auch viel unernehmen
Die zweite Besonderheit ist der ZORB-Ball, den man im Freien ausprobieren kann. Mehr sei hier gar nicht verraten.
Im Sonnenschein-Spielpark gibt es aber noch weitere Attraktionen: so kann man hier zum Beispiel im Sommer auf 90m² eislaufen, im Freien wartet aber auch ein Spielplatz, ein Minigolfplatz und ein Wasserspielplatz auf die kleineren Gäste.

Im Sonnenschein-Park ist immer etwas los (Foto © Tourinfo Bük)
Die Großen können sich inzwischen auf der Bowlingbahn vergnügen oder bei Kaffeespezialitäten, alkoholischen und alkoholfreien Cocktails, Erfrischungsgetränken, Kuchen, Eis und kalten oder warmen Sandwiches eine kleine Pause machen. Auf Sportfans warten im Obergeschoss zwei Squash-Räume und ein Fitnessraum, der mit modernsten Geräten ausgestattet ist und in dem man sich so richtig auspowern kann. Wer es lieber ein bisschen langsamer angeht, macht einen langen Spaziergang auf der Uferpromenade.

Blick ins Erdgeschoss
Sonnenschein Spielpark
9737 Bük, 1572 hrsz.
Tel.: 06-70/336-8633
www.napsugarpark.hu
GPS: 47° 38’ 52.5” N - 16° 75’ 48.3” E

Das Heimathaus

Bük ist nicht unbedingt reich an Sehenswürdigkeiten. Es ist die Therme, das Heilwasser und die Gesundheit der Gäste, die hier im Mittelpunkt stehen.
Dennoch, wenn Sie mit dem Rad oder dem Bummelzug durch den Ort fahren, machen Sie beim Heimathaus halt und werfen Sie einen Blick darauf.

Das Heimathaus (Koczan Haus)

Es ist das (einstige) Wohnhaus von Ferenc Kóczán und es ist das letzte, strohbedeckte Bauernhaus mit stumpfer Fassade und Lehmwänden in der Stadt.

Das Heimathaus in Bük
Das Haus befindet sich seit 2006 im Besitz der Gemeinde und wurde vollkommen renoviert. So musste das alte kaputte Strohdach, die Dachkonstruktion und Balken repariert und, wenn notwendig, erneuert werden. Im Zuge der Restaurierungsarbeiten musste auch die Lehmmauern des Gebäudes verbessert werden. Die Balken wurden mit einem Holzschutz versehen, die temporäre Schalung wurde abgetragen und das Dach aus doppeltem Stroh und einem Kamm vollständig renoviert. Außerdem wurde die durchbrochene Heizöffnung des einstigen, von außen beheizbaren Kachelofens, ebenso wie die Ofentür, die Tür des Kletterkamins, die Öffnungen und deren Zargen mit großer Umsicht wieder hergestellt.

Das Heimathaus
Auch der Hof wurde renoviert und der Brunnen gesäubert. Danach wurde ein neuer Ziehbrunnen mit Schwingbau und Zug aus entrindeter Akazie hergestellt. Im Hof erinnern heute Pflaumenbäume aus Beszterce, Schneeballsträucher, Feuerlilien und Pfeifensträucher an die Stimmung längst vergangener Zeiten.

Im Inneren des Heimathauses
Im Heimathaus finden verschiedene Veranstaltungen statt, es ist allerdings nicht durchgehend geöffnet. Die wichtigsten Veranstaltungen, die hier stattfinden sind unter anderem das Schlachtfest im Fasching, die Weinmusterung am Tage des Heiligen Ivo, der Familientag am 20. August und der Umzug am Nikolaustag.

Im Garten des Heimathauses
Das ehemalige Schneiderhaus ist aber auch eine beliebte Heimstätte für traditionelle, städtische Feste und Veranstaltungen.

Der Ziehbrunnen im Garten des Heimathauses

 

Studienpfad, Bummelzug

Der Rabnitz Studienpfad

Wer durch die Stadt spaziert, sollte sich auch die interaktive Ausstellung über die Flora und Fauna der Rabnitz ansehen, die in der Széchenyi Straße einige Schritte vom Rathaus der Stadt entfernt zu sehen ist. Der Lehrpfad bildet den kurvenreichen Verlauf der Rabnitz ab, aber auch die Unebenheit der ganzen Region wird hier dargestellt.

Der Bummelzug

Der Bummelzug verbindet nicht nur die verschiedenen Stadtteile miteinander, sondern führt Sie auch von einigen Hotels zur Therme (und natürlich wieder zurück). Unter anderem gibt es auch eine Station in der Nähe des KristallTurms und beim Heimathaus.

Der Bummelzug aus Bük
Einige interessante Links:

www.bukfurdo.hu
www.buk.hu
www.visitbuk.hu
Alle Websites zumindest auf Deutsch, Englisch und Ungarisch

Weitere Berichte über meinen Aufenthalt in Bük finden Sie auch auf www.enricosreisenotizen.eu.

Hier auf askEnrico finden Sie auch noch Übernachtungs- und Restauranttipps.

Bildershow, Downloads und Plan

Downloads

Hier finden Sie weitere Informationen über Bük:
10 Gründe für Ihren Besuch in Bük
Folder Bük - Kristallturm

Bildershow aus Bük

und hier noch ein Video:

Plan

 

 

 

 

 

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Zum Seitenanfang