Vom 25.-30.4.2017 steht Linz bereits zum 14. Mal wieder ganz im Zeichen des Crossing Europe Filmfestivals in Linz.

Am 25.4.2017 beginnt das Festival am Nachmittag mit Filmen aus allen Programmsektionen, am Abend wird Crossing Europe dann mit fünf ausgesuchten Filmpremieren eröffnet, die einen repräsentativen Querschnitt durch das Festivalangebot darstellen. An der Fassade des OK Bürogebäudes erstrahlt dann erstmals die Außeninstallation „Nähe*Distanz“ von Christoph Frey und Denise Mair, außerdem startet die Videoinstallation „Europastraße“ des Fotografen Otto Hainzl und die Nightline am OK Deck bestreiten ab 22:00 Uhr die Elektropunkrocker Civil Civic (AU/GB/ES) unterstützt vom Wiener DJ 7 Citizen.

EL BAR / THE BAR (ES 2017); Director: Álex de la Iglesia; Photo: Koch Media

Rund 160 Spiel- und Dokumentarfilme, die das gesellschaftspolitisch-wache und künstlerisch-exzentrische Filmschaffen in Linz zur Diskussion stellen möchten, finden sich im Festivalprogramm, bei dem identitätspolitische Fragestellungen ebenso im Mittelpunkt stehen wie Auseinandersetzungen mit den Lebensrealitäten im heutigen Europa.

TEREDDÜT / CLAIR OBSCUR (TR, DE, PL, FR 2016); Director: Yeşim Ustaoğlu; Photo: Real Fiction

Angst und Verunsicherung beherrschen derzeit unseren Alltag, die mediale Welt und das politische Handeln, und genau diese Umstände greifen die verschiedenen Eröffnungsfilme auf. Die Angst vor dem Fremden bzw. den Fremden, die Angst vor Terrorangriffen und die Angst vor gesellschaftlichen Umbrüchen bzw. vor dem Verlust der männlichen Vorherrschaft und die Angst vor dem Krieg und seinen Folgen stehen im jeweiligen Mittelpunkt der Eröffnungsfilme. Alle fünf Filme weisen aber auch über den Horizont der Gegenwart und der gegenwärtigen Verfassung Europas hinaus, zeigen, dass dieser „Europäischen Angst“ beizukommen ist, setzten auf Mitmenschlichkeit, Solidarität und Hoffnung und zeigen positive Perspektiven.

Festivaltrailer Sumi

Das in Linz ansässige Regie-Duo Las Gafas (Luzi Katamay und Christian Dietl), die bereits zahlreiche Kurzfilme und Musikvideos beim Festival präsentierte, zeichnet dieses Jahr für den neuen Festivaltrailer verantwortlich. Sumi, die namensgebende, schwarzbraune Tusche kriecht dabei völlig frei in ihrer Form über das Papier und steht symbolisch für die stete Veränderung der Welt. Wird mal zu einem Tier, mal zu einem Mensch oder zieht eine bedeutungsvolle Linie quer durch eine gekörnte Landschaft, verstärkt durch den atmosphärischen Sound von Enrique Tomás.

Lehrlinge und Schulen

Eigens konzipierte Schulmaterialien unterstützen die Pädagoginnen bei der Vor- und Nachbereitung der Filme und erstmals werden heuer in Kooperation mit KulturKontakt Austria zwei speziell zusammengestellte Filmscreening angeboten, wobei die direkte Kommunikation mit anwesenden Filmschaffenden und die Auseinandersetzung mit dem Medium Film von zentralem Interesse sind.

RODNYE / CLOSE RELATIONS (LV, DE, EE, UA 2016); Director: Vitaly Mansky; Photo: Deckert Distribution

Crossing Europe Filmkollektion auf Flimmit

Crossing Europe kooperiert dieses Jahr erstmalig mit Flimmit, der Video-on-Demand Plattform des Österreichischen Rundfunks, auf der rund 7.000 Titel (hauptsächlich österreichische und europäische Produktionen) abrufbar sind. Zehn handverlesene Crossing Europe Filme der vergangenen Filmfestivals werden mit dieser Kooperation dem Publikum auch außerhalb des Festivalkontexts zugänglich.

TEREDDÜT / CLAIR OBSCUR (TR, DE, PL, FR 2016); Director: Yeşim Ustaoğlu; Photo: Real Fiction

Nightline

Mit der Crossing Europe Nightlight im OK Deck bietet sich die Möglichkeit, den Festivaltag bei freiem Eintritt allabendlich ab 22:00 Uhr bis spät in die Nacht hinein zu verlängern. Neue Stimmen aus Österreich (Mavi Phoenix) bis Avantgarde aus den USA (Xiu Xiu) und den Hip Hop-Exzentriker Mndsgn bis zu schmusn!.

EL BAR / THE BAR (ES 2017); Director: Álex de la Iglesia; Photo: Koch Media

Das genaue Festivalprogramm ist ab 13.4.2017 auf www.crossingEurope.at online abrufbar und an diesem Tag startet auch der Ticket-Vorverkauf.

Die Spielstätten des diejährigen Festivals sind das Moviemento, City-Kino, OÖ Kulturquartier, OK im OÖ Kulturquartier, Kapu und AEC.

CHEZ NOUS / THIS IS OUR LAND (FR, BE 2016); Director: Lucas Belvaux; Photo: Filmladen

25.-30.4.2017 Crossing Europe Filmfestival
Verschiedene Spielstätten in Linz
www.crossingEurope.at

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen
Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:
captcha 
Zum Seitenanfang