Buchtipps

Oft sind es Jahrhunderte alte Vorurteile, die wir gegenüber unseren Nachbarn, die durch die Europäische Union wieder näher gerückt sind, haben. Woher diese kommenn, wie sie entstanden sind und warum, meistens liegt die Antwort weit zurück. "Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten", lautet ein Ausspruch von August Bebel (1840-1913).

Die Bücher hier finden wir spannend, unterhaltsam und informativ geschrieben und sie beschäftigen sich mit der Geschichte mitteleuropäischer Länder, Menschen und Schicksale, zeigen die Gemeinsamkeiten und das Trennende und bringen uns dadurch vielleicht auch ein bisschen näher...

Berta Zuckerkandl - Österreich intimErinnerungen 1892 bis 1942 Eigentlich ist es eine Sammlung aus Telefonaten, Briefen, Erinnerungen und obwohl es einzelne, nicht zusammenhängende Beiträge sind, entsteht eine Epoche vor dem Auge des Lesers.

Kommentar (0) Aufrufe: 2039

Susanna Neukam: Schweigen ist Silber, Herrschen ist Gold Ich muss zu Beginn gestehen, dass mein Wissen über die Babenberger bis dato hauptsächlich auf die männlichen Vertreter dieses Geschlechts beschränkte war und da auch nur auf wenige Highlights aus dem Geschichtsunterricht.

Kommentar (0) Aufrufe: 2300

Sándor Márai: Die Glut Sándor Márai führte lange Zeit eine Art Dornröschenschlaf und war nur mehr Insidern bekannt.

Kommentar (0) Aufrufe: 2544

Andreas Sturmlechner: Blödsinn macht schlau - Das letzte Krokodil von VenedigGenauso verwirrend wie der Titel ist auch das Buch. Obwohl die unterschiedlichen Kapitel zusammenhanglos wie Titel und Subtitel erscheinen sind sie es dann doch nicht.

Kommentar (0) Aufrufe: 2421

Michaela Lindinger: Mein Herz ist aus Stein Bücher und Filme über Sisi gibt es viele und nicht allzu viele bemühen sich um ein realistisches Bild der Person der Kaiserin.

Kommentar (0) Aufrufe: 2879

Sigrid-Maria Grössing: Mord im Hause HabsburgIm Hause Habsburg, einem der ältesten und einflussreichsten Adels- und Herrschergeschlechter von Europa war Mord und Totschlag zwar nicht an der Tagesordnung, doch einige gewaltsame Todesfälle gab es doch.

Kommentar (0) Aufrufe: 2402

Sabine M. Gruber: Beziehungsreise Dieses Buch zu beschreiben ist schwierig und dann wieder leicht zugleich.

Kommentar (0) Aufrufe: 2402

Alja Rachmanowa: Milchfrau in Ottakring Es ist ein Buch der ganz besonderen Art: es ist mehr als ein Tagebuch. Selten sieht man beim Lesen eines Buches die Personen, die Straße, die Zeit so klar vor sich wie hier.

Kommentar (0) Aufrufe: 2766

Franz Bartolomey: Was zählt, ist der Augenblick Die Wiener Philharmoniker und die Wiener Staatsoper sind beides Institutionen, die weit über die Grenze Österreichs bekannt, beliebt und bewundert werden.

Kommentar (0) Aufrufe: 2299

Nestroy für AnfängerRechtzeitig zum Weltuntergang (laut Pessimisten durch den Maya Kalender für den 21.12.2012 vorausgesagt) erschien im Amalthea-Verlag eine Zitaten-Sammlung von Johann Nepomuk Nestroy.

Kommentar (0) Aufrufe: 2107

Buchtipps

Melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an:
captcha 
Zum Seitenanfang